Ambulante Begleitung

Ambulante psychoonkologische Begleitung

Psychoonkologie

Leben mit der Diagnose Krebs 

Nach Erhalt der Diagnose Krebs bzw. im Verlauf einer Krebsbehandlung erleben viele Patienten ein "Wechselbad der Gefühle".

Auf diese Erkrankung können wir uns jedoch nicht "richtig" vorbereiten. Es ist daher ganz normal, dass einige Zeit vergeht, sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Oftmals geht die Krebsbehandlung einher mit zahlreichen Terminen und scheinbar endlosen Wartezeiten. Warten auf Befunde, Warten auf weitere Termine oder die Antwort auf die Frage – "Wie geht es dann weiter?".

Mitunter gibt es irgendwann einen Zeitpunkt, an dem einem alles zu viel wird oder man das Gefühl hat, keine Kraft mehr zu haben. Dann kann es hilfreich sein, professionelle Hilfe aufzusuchen.

Leistungsangebot für Betroffene und deren Angehörigen

Als Psychoonkologinnen möchten wir Sie in den verschiedensten Situationen der Erkrankung begleiten und bei der Krankheits- und Alltagsbewältigung zur Seite stehen. 

Zu unseren Aufgaben zählen u.a.:

  • Ambulante psychologische Begleitung in allen Stadien des Krankheitsverlaufs
  • Hilfestellung bei der Bewältigung ihrer Krankheitssituation
  • Vermittlung von Strategien zur Bewältigung des Alltags
  • Motivationsförderung
  • Selbstachtsamkeitstraining
  • Entspannungstraining 
  • Informationsvermittlung 

In einem persönlichen Gespräch wird individuell festgestellt, an welcher Stelle Sie Unterstützung benötigen.    

Selbsthilfegruppe „Leben mit der Diagnose Krebs“ 

Die Gruppe richtet sich an Menschen, die in Bezug auf ihre Krebserkrankung ähnliche Probleme oder Anliegen teilen. Das Ziel ist es, gemeinsam darüber zu sprechen und neue Ideen zu entwickeln, um eine bessere Lebensqualität zu erhalten. Folglich ist die Förderung von Informations- und Erfahrungsaustausch ein sehr wichtiges Thema. 

Die Gruppe wird durch den psychologischen Dienst des Johanniter Krankenhaus Stendal moderiert. Sie trifft sich jeweils am ersten Mittwoch des Monats um 15 Uhr im Johanniter Krankenhaus in Stendal. Die Inhalte richten sich nach den aktuellen Interessen der Teilnehmer und werden jeweils von Monat zu Monat abgesprochen. 

Bei Interesse dürfen Sie sich gerne an uns wenden. 

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die großzügige Unterstützung, um die ambulante psychoonkologische Begleitung anbieten zu können.

2014/2015

2015/2016

2017/2018

Um die ambulante psychoonkologische Begleitung für Krebspatienten und deren Angehörigen weiterhin gewährleisten zu können, sind wir auf weitere Unterstützungen angewiesen. Aus diesem Grund hoffen wir, dass Sie sich bei Interesse an unserem Projekt im Rahmen Ihrer Möglichkeiten beteiligen. 

09.03.2018

Ihr Ansprechpartner Sabine Runge

Wendstr. 31
39576 Hansestadt Stendal