Gesundheitsmobil Lübeck

Seit 2007 gibt es das Gesundheitsmobil in Lübeck. Das Gesundheitsmobil  ist  wie ein rollender Behandlungsraum, der an fünf Tagen in der Woche zehn Haltestellen in verschiedenen Lübecker Stadtteilen anfährt. Zielgruppe sind benachteiligte Menschen in Lübeck. Jährlich kommen ca. 850 Klienten zum Gesundheitsmobil. Das Team besteht aus zwei hauptamtlich Mitarbeitenden und ehrenamtlichen Fahrern, Krankenschwestern und Ärzten.  Das Gesundheitsmobil finanziert sich überwiegend aus Fördermitteln durch Stiftungen und wird durch den Freundeskreis sowie engagierte Spender unterstützt. Bis Ende 2017 wird es zudem von der Damp-Stiftung gefördert. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeindediakonie Lübeck und der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und ist einmalig in
Schleswig-Holstein.