Innovativ für Senioren, Mitarbeiter und Studenten

Leipzig, 25. November 2016

Preisverleihung in Leipzig. V.l.n.r. Pflegedienstleiterin Daniela Kley und Einrichtungsleiterin Jutta Krauß (Johanniter-Seniorenhäuser Am Rosenstein), Dr. Ulrich Thölke (KPMG AG), Sabrina Niehage (Ecclesia Versicherungsdienst GmbH), Julia Hähnel-Budnik (Akkon-Hochschule), Prof. Dr. Georg Hellmann (Präsident der Akkon-Hochschule), Nikolaus Sieveking (Generalsekretär des Johanniterordens), Einrichtungsleiterin Maren Meixner und Eberhard Malitius (ehrenamtlicher Mitarbeiter, beide Johanniterhaus Dannenberg) Foto: Andreas Schoelzel

Während der „Johanniter-Innovationstage“ in Leipzig sind am 23. November zwei Projekte von Seniorenhäusern und ein Hochschul-Projekt ausgezeichnet worden. „Wir wollen Menschen prämieren, die Ideen einbringen, Herzblut, Kreativität und Engagement zeigen. Das ist zugleich Wertschätzung“, erklärte Nikolaus Sieveking, der Generalsekretär des Johanniterordens, während der Preisverleihung.

In der Kategorie „Betreuung und Pflege“ erhielt das Projekt „Wir sind Kneipp!“ der Johanniter-Seniorenhäuser Am Rosenstein mit den Einrichtungen in Böbingen, Essingen, Heubach und Mögglingen (Baden-Württemberg) den „Johanniter-Förderpreis“. Das alte, ganzheitliche Kneipp-Gesundheitskonzept wurde an die stationäre Altenpflege neu angepasst und wird erfolgreich und begeistert von Bewohnern wie Mitarbeitern in den Bereichen Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Lebensordnung praktiziert.

Ebenfalls in der Kategorie „Betreuung und Pflege“ wurde das Johanniterhaus in Dannenberg (Niedersachsen) für das Projekt „Elementares Musizieren mit Senioren“ prämiert. Beim elementaren Musizieren wird im Fünftonraum gespielt, also mit den Tönen C, D, E, G und A.

Eberhard Malitius, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Hause, sagt: „Mit Musik konnte ich meiner alten Mutter beim Gesundwerden helfen und daraus ergab sich die Idee, ebenso mit anderen älteren Menschen zu musizieren.“ Dafür schrieb er rund 100 neue, auf die Lebenswelt in der Pflege bezogene Lieder, die die Bewohner mit Gongs, Drehpauken, Xylophonen, dem Cajón und weiteren Instrumenten gut begleiten und zugleich singen können. Die Seniorengruppe tritt mittlerweile auch in der Öffentlichkeit auf.

Die „Akkon-Hochschule“ der Johanniter in Berlin wurde in der Kategorie „Organisation/Führung/Technologie“ für das Projekt „Online-Bibliothek“ ausgezeichnet. „Ziel ist es, nicht nur Studierenden, sondern zugleich den Fachkräften aus den verschiedenen Arbeitsbereichen der Johanniter einen Zugang zu einer wissenschaftlichen Hochschulbibliothek anzubieten“, heißt es in der Laudatio.

Die Johanniter-Stiftung verleiht jährlich zu den von der Johanniter GmbH und der Arbeitsgemeinschaft Ordenshäuser und Schwesternschaft veranstalteten Innovationstagen Förderpreise. Sponsoren waren in diesem Jahr die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die Ecclesia Versicherungsdienst GmbH.

Ihr Ansprechpartner Regina Villavicencio

Leiterin Kommunikation Johanniter GmbH

Finckensteinallee 111
12205 Berlin