Soest

Die JHG Soest arbeitet in vier Gruppen mit insgesamt 71 Grüne Damen und 2 Grüne Herren.

Die größte Gruppe ist im Klinikum Stadt Soest (nachfolgenden KSS) mit 34 Damen tätig. Leider sind einige tüchtige Damen aus Altersgründen sowie wegen familiären Pflichten ausgeschieden. Die Einsatzleiterin Frau Weihs und ihr Team hat versucht im Rahmen von Werbemaßnahmen neue Mitglieder zu finden. So hat eine Vorstellung der Aktivitäten der Grünen Damen bei den Landfrauen stattgefunden, sowie eine Besprechung mit der Beauftragten der Stadt Soest für die Koordination ehrenamtlicher Tätigkeiten. Weiterhin ist der Aufbau eine Internetseite in Arbeit. Aus diesen Aktivitäten heraus konnte eine Dame neu gewonnen werden, die mittlerweile im Lotsendienst arbeitet. Frau Weihs hat sich in 2013/14 als Notfallseelsorgerin ausbilden lassen. In diesem Rahmen begleitet Sie –zum Teil mit nächtlicher Rufbereitschaft - im Notfall Angehörige der Patienten, die ins Klinikum eingewiesen worden sind. Die allgemeine Situation am KSS ist sehr positiv, die Grünen Damen werden immer öfter in Anspruch genommen z.B. zur Übernahme nächtlicher Sitzwachen oder Hausbesuche nach Notfällen. Abschließend konnten die Damen einen neuen Raum im Neubau mitplanen, der nach ihren Wünschen vom KSS ausgestattet wird. 

Die nächste Einrichtung, die durch die JHG unterstützt wird, ist das Adolf-Clarenbach-Haus. In dem innerstädtischen Altenheim sind im Rahmen der Altenhilfe 12 Grüne Damen und 2 Grüne Herren aktiv. Jeden Montag stehen die Ehrenamtlichen den zu betreuenden Menschen in Gesprächen oder beim Vorlesen und bei diversen Veranstaltungen wie z.B. beim Ausflug in den Zoo oder beim Bummel über die Soester Allerheiligenkirmes zur Seite. Am Bummel nahmen 35 Heimbewohner mit 40 freiwilligen Helfern teil. Die Einsatzleitung führt Herr Schulte. Leider musste die Gruppe einen Austritt eines Grünen Herren aus familiären Gründen verzeichnen sowie den Tod der langjährigen (15 Jahre) Grünen Dame, Frau Sommerfeld hinnehmen.

In der Klinik am Hellweg in Bad Sassendorf sind 11 Damen tätig. Erfreulicherweise konnten 3 neue Grüne Damen Ihren Dienst antreten, bei einem Abgang aus gesundheitlichen Gründen. Die Einsatzleiterin Frau Hühnerfeld und die Grünen Damen folgten einer Einladung des Mutter-Kind-Heims, das sie erfreulicher Weise mit der Hälfte der Jahreskollekte der Klinikgottesdienste unterstützen durften. Die andere Hälfte der Kollekte ging an eine Nichtsesshaften-Einrichtung.

Das evangelische Perthes-Zentrum in Soest wird mit 14 Damen im Rahmen der Altenbesuche betreut. Das Jahr begann mit einem Neujahrsempfang mit der Bielefelder Theater Company Niekamp bei Wein und Kerzenschein. Im weiteren Verlauf des Jahres konnten die Ehrenamtlichen Fortbildungen zu ausgewählten Themen besuchen wie z.B. „Ehrenamt im Altenheim hat Zukunft – Perspektiven ehrenamtlicher Arbeit in den Altenpflegeeinrichtungen“ oder „Konflikte in meiner eKH-Arbeit“. Am 13.05. 2014 konnte die Einsatzleiterin Frau Katz und ihr Team das 30jährige Bestehen mit Ehrungen, Geschenken und einer Einladung zu einem Frühstück mit anschließender Stadtführung feiern. Im Dezember 2014 wurde eine „Basisqualifikation für Neueinsteiger/innen in die eKH-Arbeit“ bestehend aus 4 Modulen gestartet.

Die gut besuchte Jahreshauptversammlung 2014 fand am 16.03.14 im Gemeindehaus der St.Petri-Kirchengemeinde in Soest statt. Zuvor wurde ein gemeinsamer Gottesdienst in der Petrikirche gefeiert. Während der Versammlung wurden in gewohnter Weise langjährige Grüne Damen und Herren für Ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt.

Der diesjährige Johannisgottesdienst fand unter der Leitung von Pastorin Martina Kluft am 29. Juni in der Kapelle des Klinikums Stadt Soest statt.

Zum ersten Mal fand am 20.09.2014 der Tag der JHG in der Westfälischen Genossenschaft in Soest statt. Diese Veranstaltung wurde von der JHG Soest ausgerichtet. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst wurde durch den regierenden  Kommendator RR Albert Simons v.Bockum-Dolffs, RR Dr. Klaus Benze als scheidender JHG-Vorsitzende der Westfälischen Genossenschaft verabschiedet und ER Friedrich Wilhelm Rödding als sein Nachfolger in das Amt eingeführt. Die Leitung des Gottesdienstes hatte Pastor ER Martin Frost. Im  Anschluss begrüßte RR Albert Simons v.Bockum-Dolffs 36 Teilnehmer aus 8 JHGs aus Westfalen. Der Ordensbeauftragte RR Frhr. v.Hammerstein hielt einen Einführungsvortrag bei dem er die wichtige Funktion der Hilfsgemeinschaft als einziges ausschließlich ehrenamtlich organisiertes Ordenswerk hervorhebt. Nicht zuletzt sichern die Hilfsgemeinschaften die Anerkennung der Gemeinnützigkeit anderer Ordensaktivitäten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden aus den Teilnehmern heraus vier Arbeitsgruppen gebildet, die folgende Themen zum Anlass hatten:

  1. Ehrenamt: Wie rekrutieren wir neue Interessenten und in welchen Gruppen.
  2. Aufgaben: Welche Aufgaben werden übernommen? Ambulanter Besuchsdienst, Grüne Schüler, etc.
  3. Finanzierung: Wie wird finanziert? Welche Fragen sind bei Bazaren beachtet werden?
  4. Pressearbeit: Wie wird die Pressearbeit durchgeführt? Webseite?
  5. Organisation: Die Organisation der Hilfsgemeinschaften unterscheidet sich von Ort zu Ort.

Nach 1,5 stündiger intensiver Gruppenarbeit wurden die Ergebnisse der Runde vorgestellt. Diese Veranstaltung fand regen Anklang, so dass sich die Teilnehmer dafür ausgesprochen haben einen weiteren JHG-Tag in den nächsten Jahren stattfinden zu lassen.

Der Johanniter Ausflug führte dieses Mal nach Thüringen. Wir besuchten die Bildungsstätte der Johanniter in Beinrode. Der Geschäftsführer führte uns in die Geschichte und die Tätigkeiten der Einrichtung ein. Bei herrlichem Wetter zeigte er uns die Gebäude sowie das Gelände. Nach einem Mittagessen ging die Fahrt weiter nach Mühlhausen. Wir genossen in der „ Divi-Blasii- Kirche “ die Vorstellung der Bachorgel durch den Kantor Herrn Stechbart. Unser Ausflug wurde mit einer Stadtführung und abschließendem Kaffeetrinken abgerundet, so dass die Grünen Damen und Herren mit vielen Erlebnissen die Heimreise antreten konnten.

Ihr Ansprechpartner Dr. Claus-Michael Honsel

Vorsitzender der JHG Soest