Ausbildungsangebot

Die Ausbildung zum/zur Gesundheits- und (Kinder) KrankenpflegerIn regeln das Krankenpflegegesetz (KrPflG) vom 16. Juli 2003 und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (KrPflAprV) vom 10. November 2003.

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/krpflaprv_2004

Die theoretischen Anteile dieser Ausbildung umfassen 2.100 Stunden, die praktischen Anteile 2.500 Stunden und werden in abwechselnden Blöcken von vier bis zehn Wochen Dauer vermittelt. Die gesetzlich vorgegebenen Themenbereiche werden ergänzt und vertieft durch fachbezogene Exkursionen, die Teilnahme an Seminaren zu speziellen Pflegekonzepten und alternativen Pflegemethoden sowie Workshops zu Kommunikation, Ethik und christlicher Anthropologie.


Einen kleinen Einblick, wie unsere SchülerInnen hier bei uns lernen, bietet der Beitrag der WDR-Lokalzeit vom 03.08.2017. Eine Reporterin begleitete den Kurs 16/19 während eines Vormittags in der Schule. Um ein breites Spektrum der Themen der Pflegeausbildung darzustellen, bearbeiteten die SchülerInnen an neun verschiedenen Lerninseln Aufgaben. Dabei ging es von atemstimulierender Einreibung über Kompressionsverbände, Injektionen bis hin zu Wiederholungen im anatomisch-physiologischen Bereich. Neben Aufnahmen in der Schule wurden auch Situationen aus der praktischen Ausbildung auf Stationen im Johanniter Krankenhaus Bonn gedreht.

Zugangsvoraussetzung

Voraussetzung für den Zugang zu einer Ausbildung nach § 5 des Krankenpflegegesetzes (KrPflG) ist, dass die BewerberIn in gesundheitlicher Hinsicht für die Ausübung nach § 2 Abs. 1 Nr. 3 KrPflG geeignet ist und über einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Schulabschluss verfügt. Darüber hinaus gilt auch ein Hauptschulabschluss in Kombination mit einer erfolgreich abgeschlossenen zweijährigen Berufsausbildung oder einer erfolgreich abgeschlossene Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe als ausreichende Zugangs-voraussetzung. Die Evangelische und Johanniter Bildungs-GmbH legt Wert auf die Zugehörigkeit zu einer christlichen Konfession oder aber auf ein Interesse an einer Ausbildung mit christlicher Prägung.

Abschlussprüfung

Die Ausbildung endet nach 3 Jahren. Jede Auszubildende absolviert eine schriftliche, eine praktische und eine mündliche staatliche Abschlussprüfung.

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt zweimal jährlich: im April und im Oktober eines Jahres.

Ausbildungsträger

Die Auszubildenden sind während ihrer Ausbildung in den einzelnen Betriebsstätten der Johanniter-Kliniken Bonn , dem Johanniter- oder dem Waldkrankenhaus, angestellt. Ausbildungsträger für Auszubildende zum/zur Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn ist die Asklepios-Klinik St. Augustin. Die Evangelische und Johanniter Bildungs- GmbH ist verantwortlich für die Durchführung und Organisation der Ausbildung. Das Verhältnis zwischen den Ausbildungsträgern und dem Bildungsträger sowie die Rechte und Pflichten der Beteiligten, sind in Kooperationsverträgen geregelt. Unter den folgenden Internetadressen finden Sie weiterführende Informationen zu den jeweiligen Betriebsstätten: www.info@johanniter-kliniken.de www.asklepios.com/SanktAugustin

Ausbildungsstruktur

Die theoretische Ausbildung erfolgt in den Räumen der Evangelischen und Johanniter Bildungs-GmbH. Die Auszubildenden zur Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen und zu Gesundheits-und KrankenpflegerInnen werden in den ersten beiden Jahren gemeinsam unterrichtet. Im dritten Jahr werden die jeweils spezifischen Aspekte der beiden Ausbildungsgänge vermittelt und die Gruppen in der sogenannten Differenzierungsphase in Teilen getrennt voneinander unterrichtet. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt überwiegend in den Betriebsstätten, in denen der Auszubildende angestellt ist. Sie wird ergänzt um gesetzlich vorgeschriebene Einsätze z.B. in der Ambulanten Pflege oder der Psychiatrie.

Probezeit

Die ersten sechs Monate der Ausbildung gelten als Probezeit.

Vergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach den jeweils gültigen tariflichen Bestimmungen. Für die Evangelischen Kliniken Bonn gGmbH, die sich nach der kirchlichen Arbeitsvertragsordnung im Rheinland richten, beträgt die Ausbildungsvergütung (Stand 01.10.2013) monatlich im 1. Ausbildungsjahr: 915,69 Euro, im 2. Ausbildungsjahr: 977,07 Euro, im 3. Ausbildungsjahr: 1078,38 Euro. Für die Asklepios-Klinik Sankt Augustin beträgt die Ausbildungsvergütung (Stand 01.02.2014) monatlich im 1. Ausbildungsjahr 729,06 Euro, im 2. Ausbildungsjahr 788,57 Euro, im 3. Ausbildungsjahr 884,44 Euro.

Urlaub

Der tarifliche Urlaubsanspruch beträgt mindestens 26 Arbeitstage pro Jahr, wobei in den Evangelischen Kliniken der Bundes-Angestelltentarifvertrag in kirchlicher Fassung (BAT-KF) gilt, während die Asklepios Klinik einen eigenen Haustarifvertrag hat - mit Stand vom 1.2.2014: 26 Urlaubstage. Um eine kontinuierliche Ausbildung zu gewährleisten, wird der Zeitpunkt des gemeinsamen Urlaubes für die Auszubildenden zum größten Teil vorgegeben.

Berufsbekleidung

Die Berufskleidung wird von den jeweiligen Betriebsstätten für die Dauer der Ausbildung gestellt.

Wohnmöglichkeiten

Sowohl die Asklepios Kinderklinik, als auch die Johanniter-Kliniken Bonn verfügen über Personalwohnheime, in denen Sie ein Zimmer oder Appartement anmieten können.