Ehrenamtliche besuchen Steinmeier

Berlin, 08. September 2017

Foto: Frank Markowski

Acht ehrenamtliche Johanniter sind auf Einladung des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier am 8. September ins Berliner Schloss Bellevue gekommen. Der Amtssitz des Bundespräsidenten stand an diesem Tag ganz im Zeichen des traditionellen Bürgerfestes, zu dem rund 4000 geladene Gäste erschienen waren. Mit der Einladung wollte Steinmeier Menschen würdigen, „die sich für andere einsetzen und mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement zu einer starken Zivilgesellschaft beitragen“. So konnten auch die Johanniter einen festlichen Abend im Park des Schlosses genießen. Dieses Jahr waren geladen: Jördis Kutscher, stellvertretende Landesjugendleiterin im LV Berlin/Brandenburg, sowie (vorne v. li.) Stephan Vogt, seit vielen Jahren sanitätsdienstlich engagiert im RV Schleswig-Holstein Süd/Ost, Bernd Lautenschläger, Ehrenamtskoordinator im RV Darmstadt-Dieburg, Frank Strönisch, verdienter Kat-Schützer im RV Leipzig/Nordsachsen, Günter Graue, seit Jahrzehnten im niedersächsischen OV Landesbergen ehrenamtlich aktiv, (hinten v. li.) Andreas Lehmann, der Freundin Melanie Bense mitbrachte, beide im Bevölkerungsschutz im RV Mittelfranken engagiert, Hans Jakob Müller-Albert, seit vielen Jahren im Kat-Schutz im thüringischen Landkreis Saale-Orla aktiv, und Dr. Volker Buhlmann, Ortsbeauftragter des OV Bochum.