Führungswechsel im Rettungshundewesen

Nieder-Weisel, 15. Februar 2017

Foto: Feierstunde in Nieder-Weisel: Die neuen Funktionsträger Dr. Anja Rocksin (3. v. li.) und Gregor Adam (2. v. re.) mit ihren Vorgängern Holger Gringmuth (li.) und Stefan Stroh (re.). Foto: Nicole Lehr

Dr. Anja Rocksin aus Hannover ist neue Fachberaterin auf Bundesebene für das Rettungshundewesen in der JUH. Die Tierärztin, seit vielen Jahren in der Rettungshundearbeit aktiv, folgt auf Holger Gringmuth. In ihrer Funktion koordiniert und vernetzt sie unter anderem die Rettungshundearbeit in den Landesverbänden. Die Koordination der JUH- Rettungshundeprüfungen übernimmt künftig Gregor Adam (Landsberg) als Nachfolger von Stefan Stroh (Gießen).
Im Auftrag des Bundesvorstandes hatte Oliver Meermann, Mitglied des Landesvorstandes Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, am 11. Februar in Nieder-Weisel die neuen Funktionsträger begrüßt und ihre Vorgänger in einer Feierstunde verabschiedet. Gringmuth hatte sich mehr als 25 Jahre in der Rettungshundearbeit der JUH engagiert. Unter andere wirkte er maßgeblich an der ersten JUH-Prüfungsordnung mit und war Mitinitiator der „Gemeinsamen Prüfungs- und Prüferordnung“ von JUH, ASB, DRK, MHD und THW. Stroh hatte seit 1997 das Prüfungswesen in der JUH koordiniert. Meermann dankte beiden und allen anderen Einsatzkräften in der Rettungshundearbeit für ihr hohes Engagement.