Johanniter-Zukunftstag in Berlin

Berlin, 06. Dezember 2017

Foto: Andreas Schoelzel

Mehr als 100 Führungskräfte der Johanniter-Unfall-Hilfe von allen Verbandsebenen haben sich am 5. und 6. Dezember zum zweiten Johanniter-Zukunftstag in Berlin getroffen. Die Veranstaltung startete mit einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann zum Thema „Erfolg beginnt im Kopf“. Der renommierte Sportpsychologe, der schon seit 2004 die deutsche Fußball-Nationalmannschaft betreut, hatte dieser mit zum Sieg bei der Weltmeisterschaft in Brasilen verholfen. Die Teilnehmer erhielten zahlreiche Anregungen, was sie sich als Führungskräfte von den Spitzensportlern abschauen können. In den anschließenden Workshops stand der Austausch zu innovativen Ideen und beispielhaften Johanniter-Projekten im Mittelpunkt. Dabei ging es unter anderem um die Themen berufliche Integration von Geflüchteten, Herausforderungen des Fachkräftemangels, Gewinnung von Ehrenamtlichen und betriebliches Gesundheitsmanagement. Der zweite Tag startete mit einem Vortrag des Wirtschaftspsychologen Dr. Udo-E. Marten zum Thema „Die Macht des Unbewussten“. Dabei ging es um die Frage, auf welcher Grundlage wir Entscheidungen treffen und welche Prozesse dabei in unserem Gehirn stattfinden. Beim abschließenden „Zukunftsblick“ tauschten die Teilnehmer ihre Erwartungen und Vorstellungen zu relevanten gesellschaftlichen Entwicklungen der kommenden Jahre aus (Pflegenotstand, Digitalisierung, Migration u.a.) und diskutierten mögliche strategische Antworten darauf.  



Foto: Andreas Schoelzel