Logo der Johanniter

Die Johanniter - Aus Liebe zum Leben

www.johanniter.de

Springe direkt zu: Inhaltsbereich Suchfunktion Ansprechpartner und Links Service-Funktionen Hauptnavigation 


Service-Links und Suche

Hauptinhalt

Auslandshilfe

 

Die Johanniter-Auslandshilfe ist weltweit in mehr als 20 Ländern tätig. Im Fokus ihrer Arbeit stehen Menschen, die aufgrund von großer Armut oder Naturkatastrophen, Kriegen und anderen Krisen in Not geraten sind. In ihrer Arbeit konzentriert sich die Johanniter-Auslandshilfe auf ihre Schwerpunkte: Basisgesundheit, Rehabilitation von Menschen mit Behinderung, Katastrophenhilfe und Katastrophenvorsorge.

Jordanien/Libanon: Zurechtkommen in der Fremde

Mehr als drei Millionen Syrer sind bisher aus dem Kriegsgebiet in die benachbarten Staaten Jordanien und Libanon geflohen. Oft waren sie monatelang unterwegs, haben sich von einem Dorf ins nächste gerettet bis sie endlich die Grenze erreichten. Allein Jordanien hat seit Beginn des Krieges rund 700 000 Flüchtlinge aufgenommen, der Libanon sogar mehr als 1,4 Millionen.  In der Fremde versuchen die Flüchtlinge nun, sich ein neues Leben aufzubauen. Johanniter-Mitarbeiterin Wiebke Kessens war vor kurzem in den beiden Ländern unterwegs und hat sich ein Bild von der Lage gemacht. Mit welchen Schwierigkeiten die syrischen Flüchtlinge dort zu kämpfen haben und wie die Johanniter versuchen zu helfen, berichtet sie in ihrem Reisetagebuch.

Vor allem Kinderseelen leiden

Reem hat Schreckliches erlebt: in ihrer Heimat Syrien wurde sie auf offener Straße von einem Heckenschützen angeschossen. Es dauerte Stunden, bis sie gerettet werden konnte. Wie Reem leiden Millionen Kinder unter dem Krieg in Syrien. Ihr Alltag ist von Gewalt, Tod und Verfolgung geprägt. Lesen Sie hier, wie die Johanniter den Kindern helfen, die Kriegserlebnisse zu verarbeiten.

Der Krieg in Syrien geht ins fünfte Jahr. Rund 7 Millionen Syrer sind Vertriebene im eigenen Land. Mehr als 2 Millionen haben in den Nachbarstaaten Jordanien und Libanon Zuflucht gesucht. Als Flüchtlinge haben sie dort keine Verdienstmöglichkeiten und sind dringend auf Hilfe angewiesen. Insbesondere jetzt im kalten Winter. Helfen Sie den syrischen Flüchtlingen mit Ihrer Spende

 

Video: Johanniter helfen syrischen Flüchtlingen

Fast die Hälfte aller Syrer sind auf der Flucht: Rund 7,6 Millionen Vertriebene innerhalb Syriens und mehr als 3 Millionen Flüchtlinge in den Nachbarstaaten sind die traurige Bilanz einer der größten humanitären Krisen der vergangenen Jahrzehnte. In den Nachbarstaaten Jordanien und Libanon helfen die Johanniter mit Hilfsgütern wie Decken, Matratzen, Hygieneartikeln und Kleidung, renovieren Unterkünfte und kümmern sich um sauberes Trinkwasser. Weitere Informationen über das Engagement der Johanniter für syrische Flüchtlinge finden Sie hier.

 


Johanniter erhalten erneut DZI-Spendensiegel

Wer sichergehen will, dass seine Spende ihren Zweck erfüllt, sollte auf das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) achten. Die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. – seit 2004 Träger des DZI-Spenden-Siegels – hat dieses auch für das Jahr 2015 erhalten. Das DZI attestiert den Johannitern damit erneut einen gewissenhaften Umgang mit den ihnen anvertrauten Spendengeldern. Von bundesweit rund  580.000 registrierten gemeinnützigen Vereinen tragen derzeit nur 228 das DZI-Siegel, darunter die Johanniter-Unfall-Hilfe.  Mehr lesen

Ansprechpartner und Links


Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. geht vertrauenswürdig mit Ihren Spenden um.
Dies bestätigt auch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI).

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Johanniter-Auslandshilfe
Telefon
Tel. 030 26997-203
Adresse
Lützowstr. 94
10785 Berlin
rss feed abonnieren facebook profil besuchen twitter profil besuchen ”Johanniter-Unfall-Hilfe Die Johanniter auf YouTube