Festwochenbilanz der Johanniter

Allgäu, 22. August 2017

Du stehst zwischen Schule und Beruf und suchst Orientierung? Du fragst dich, welche Ausbildung ist für dich die richtige? Oder möchtest Du vor dem Berufsleben noch Erfahrungen sammeln, die dich als Persönlichkeit weiterbringen? Wie die Situation auch ist: Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bekommen junge Erwachsene die Chance, Antworten auf diese Fragen und zur Berufswahl zu finden.

Jährlich absolvieren viele junge Menschein ein FSJ bei den Johannitern im Allgäu. Viele entscheiden sich anschließend für eine Ausbildung im sozialen oder medizinischen Bereich.

 

Auch im kommenden FSJ-Jahr 2017/2018 möchten die Johanniter junge Menschen gern bei ihrem Lebensweg unterstützen und haben unter anderem einen FSJ-Platz in der Ersten-Hilfe-Breitenausbildung in Kempten zu vergeben. Vielfältige Aufgaben machen das FSJ in diesem Bereich interessant. So lernen die jungen Erwachsenen Erste-Hilfe-Kurse durchzuführen und schulen somit neben ihrem Erste-Hilfe-Wissen ihr Präsentationsvermögen sowie ihre Rhetorik. Zudem unterstützen sie den Ausbildungsleiter des Regionalverbandes Allgäu bei der Vor- sowie Nachbereitung von Kursen und koordinieren die Anmeldungen. Von den Johannitern erhalten die FSJler einen Erste-Hilfe-Grundkurs und darauf aufbauend einen Kurs zum Sanitätshelfer, so dass dieses FSJ auch als Vorbereitung für eine Rettungsdienstausbildung oder ein Medizinstudium dienen kann.

 

„Mit FSJ-Plätzen wie diesem bieten wir jungen Erwachsenen ein breites Spektrum an Möglichkeiten und Erfahrungen. Wichtig ist den Johannitern vor allem, dass junge Menschen Freude bei ihrer Tätigkeit haben und etwas aus dieser Zeit mitnehmen“, so Julian Stumm,  Sachgebietsleiter Ausbildung bei den Johannitern im Allgäu. Um ihnen die Freude an der Tätigkeit zu ermöglichen, wird jeder, der ein FSJ bei den Johannitern anfängt, intensiv geschult und vorbereitet. Denn nur durch diese Vorbereitung kann ein guter Kurs gehalten werden. Begleitend zum Freiwilligendienst finden über das Jahr verteilt verschiedene mehrtägige Seminare mit fachspezifischen Inhalten und der Reflexion des Arbeitsalltages statt. Die Teilnehmenden haben hier außerdem die Möglichkeit, ihre Erfahrungen auszutauschen.

 

Das FSJ in Bayern dauert ein Jahr. Voraussetzung für das FSJ in der Breitenausbildung ist ein Führerschein und von Vorteil ist ein Schulabschluss. Ansonsten kann jeder bis 26 Jahre ein FSJ absolvieren, sei es als Orientierung oder Vorbereitung auf eine spätere Ausbildung. Vorkenntnisse in dem Einsatzgebiet sind nicht erforderlich. Die Vergütung erfolgt nach den gesetzlichen Richtlinien.

 

Weitere Infos zum Freiwilligendienst bei den Johannitern gibt es im Internet unter www.johanniter.de/allgaeu

Die letzten auf der Bühne
v.l.n.r. Philipp Tschugg, Robert Gast, Nadine May, Tobias Hiedl, Andreas Schabenberger
Fotonachweis: Markus Adler

Pressekontakt Nicole Schön

Haubenschloßstraße 6
87435 Kempten