Sanitätsdienst beim Red Bull District Ride 2017

Nürnberg, 05. September 2017

Der neue Einsatzleitwagen der Johanniter war zum ersten mal im Einsatz.

Der Red Bull District Ride hielt am letzten Wochenende tausende Besucher in der Nürnberger Innenstadt in Atem. Während das Wetter am Freitag noch den Rennzeitplan gehörig durcheinander brachte, schien am Samstag zeitweise wieder die Sonne auf die weltbesten Slopestyle-Mountainbiker, die das Publikum mit ihren waghalsigen Kunststücken begeisterten. Für den Fall der Fälle standen neben der Fahrstrecke von der Burg zum Hauptmarkt die Einsatzkräfte der Johanniter bereit, die zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen vom Arbeiter-Samariter-Bund, dem Bayerischen Roten Kreuz, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft und dem Malteser Hilfsdienst den Sanitätsdienst für Fahrer und Besucher stellten. Täglich waren ca. 100 Sanitäter und fünf Notärzte im Einsatz. Disponiert wurden die Teams vom nagelneuen Einsatzleitfahrzeug der Johanniter, die den Einsatz organisierten und führten. Das Fahrzeug mit modernster Technik zur Kommunikation feierte bei diesem Großeinsatz seine Premiere.

„Wir sind sehr stolz, dieses Fahrzeug nun in vielen Diensten zum Einsatz zu bringen, um die Einsatzkräfte noch besser koordinieren zu können.“ erklärt Kevin Schwarzer, Regionalvorstand der Johanniter in Mittelfranken.

 

 

Ihr Ansprechpartner Regionalverband Mittelfranken, Regionalgeschäftsstelle

Johanniterstraße 3
90425 Nürnberg

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge und Anregungen, Lob oder auch Kritik. Nutzen Sie unser Web-Formular.

Hier geht es zum mittelfränkischen Jahresbericht 2016!