Von der Krippe in den Hort: Das Kinderhaus Dietersheim

Puchheim/Dietersheim, 15. Mai 2018

Im Dezember 2013 öffnete der Johanniter-Kinderhort in Dietersheim seine Türen für die ersten Kinder. Bereits im Januar 2014 kam auch die Kinderkrippe hinzu, außerdem der Kindergarten. Das Kinderhaus ist seitdem stetig gewachsen und mit ihm die Kinder, die die Einrichtung täglich mit Leben füllen. In diesem Sommer werden die ersten Krippenkinder eingeschult und einige von ihnen auch das Hortangebot des Kinderhauses nutzen. Die damals noch so kleinen „Krabbelkäfer“ und „Raupenkinder“ haben sich zu wissbegierigen angehenden ABC-Schützen entwickelt. Für die Erzieherinnen und Erzieher des Kinderhauses ist jede dieser Entwicklungen etwas Besonderes, weiß Einrichtungsleiterin Svenja Gruse. „Es freut uns sehr, die Kinder bei ihrer Zeit im Haus begleiten und erleben zu dürfen“, erklärt sie.

Doch nicht nur das Personal erfreut sich an den täglichen Eindrücken, insbesondere die Eltern erinnern sich gern an diese spannende Zeit. Ildiko Sanftmann, Mutter eines kleinen Jungen, weiß noch genau, wie die ersten Wochen in der Krippe aussahen. „Wir haben der Eröffnung des neuen Kinderhauses in Dietersheim entgegengefiebert und uns sehr über das neue Angebot gefreut. Als sich die Türen der Krippe im Januar 2014 für neugierige Kinder und Eltern öffneten, begann auch die Eingewöhnungsphase für unseren Sohn. Das war nicht nur aufregend für ihn, sondern auch für uns“, erinnert sie sich. „Der erste Tag in der neuen Krippe war für unseren zweijährigen Sohn sehr schön, obwohl er noch das einzige Kind in der ‚Krabbelkäfergruppe‘ war. Der Gruppenraum war noch recht leer, nicht alle Spielsachen ausgepackt. Frau Gruse beruhigte uns insofern, dass in den folgenden Tagen ein gleichaltriger Junge zur Gruppe stoßen und auch das Inventar weiter wachsen würde. Und so war es auch. In den nächsten Tagen und Wochen füllte sich die Krippe mit mehr und mehr Kindern und Spielzeugen, unser Sohn war mit jeder Woche begeisterter. Er hat richtig viel von den netten, freundlichen und kompetenten Erzieherinnen gelernt. Nach einem Jahr wechselte er in den Kindergarten und wird nun auch den ansässigen Kinderhort besuchen. Diese Entscheidung fiel uns leicht und wir freuen uns sehr, dass er im selben Haus und mit vertrauten Personen seinen Schulweg starten kann. Nun hoffen wir, dass unser Sohn genauso schöne Jahre im Hort erlebt, wie er es in Krippe und Kindergarten durfte.“

Wer sich selbst einen Einblick in das Johanniter-Kinderhaus in Dietersheim verschaffen möchte, kann sich jederzeit an Svenja Gruse und ihre Kolleginnen und Kollegen wenden. Wer schnell ist, kann sogar noch einen der verfügbaren Restplätze ergattern.

Ihr Ansprechpartner Sarah Rizzato

Pressesprecherin

Dornierstr. 2
82178 Puchheim

Kartenansicht & Route berechnen