16.09.2017 - Tag der Wiederbelebung in der City-Galerie Augsburg

Augsburg, 11. September 2017

Zum fünften Mal heißt es "Leben retten"
16. September von 09:30 Uhr bis 20:00 Uhr in der City-Galerie Augsburg

 

Es ist eine kleine Erfolgsstory – was in 2013 mit einer Idee startete, ist heute nach 5 Jahren zu einer festen Institution im Terminkalender der Ehrenamtlichen und Erste Hilfe Ausbilder der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen, den Ärzten der Klinik für Anästhesiologie am Klinikum Augsburg und der City-Galerie Augsburg geworden. Zwei Tage vor dem Start der bundesweiten Informations- und Aufklärungskampagne heißt es am Samstag, den 16.09. von 9.30 bis 20.00 Uhr bereits zum 5. Mal: “Ein Leben retten - 100 Pro - das kannst du auch“.

Die Aktion – eine gemeinsame Leistung der Klinik für Anästhesiologie am Klinikum Augsburg sowie der ARGE der Augsburger Hilfsorganisationen (Malteser Hilfsdienst, Johanniter-Unfall-Hilfe, Bayerisches Rotes Kreuz, Arbeiter-Samariter-Bund und Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und der City-Galerie Augsburg – lädt ein zum Mitmachen mit dem Ziel, den Besuchern zu erklären, mit welchen einfachen Handgriffen sie anderen Menschen im Notfall das Leben retten können.

Weißt Du wie Reanimation geht?

Die Zahlen sind leider erschreckend: Vier von fünf Deutschen wissen nicht, wie man eine Wiederbelebung durchführt. Kein Wunder: bei 39 % der Befragten liegt der Erste Hilfe Kurs mehr als 10 Jahre zurück. Wenn Menschen einen Herzstillstand erleiden, zählt aber jede Sekunde. Der plötzliche Herztod ist mit schätzungsweise 80.000 bis 100.000 Fällen pro Jahr eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jeden kann es treffen. Die Betroffenen sind dann auf schnelle Hilfe angewiesen. Doch die Bereitschaft von Laien, Wiederbelebungsmaßnahmen nach einem plötzlichen Herzstillstand durchzuführen, ist in Deutschland mit derzeit ca. 35 % im internationalen Vergleich noch immer viel zu niedrig, obwohl über 5.000 Leben jedes Jahr dadurch gerettet werden könnten", ergänzt Gsottberger.

Mit der Woche der Wiederbelebung wird seit Jahren bundesweit das Ziel verfolgt, Hemmschwellen in der Bevölkerung abzubauen und die Wiederbelebungsrate zu steigern. Die City-Galerie Augsburg bietet dabei schon zum 5. Mal in Folge den Erste Hilfe Ausbildern und Ehrenamtlichen der Augsburger Hilfsorganisationen sowie den Ärzten der Klinik für Anästhesiologie des Klinikums Augsburg für 1 Tag die Möglichkeit, viele Menschen, die sich zum Shoppen und Bummeln im Center aufhalten, dieses wichtige Thema nahe zu bringen und aktiv dort auch üben zu können. 

Trau Dich - Leben ist leichter als man denkt

„Jeder sollte sich trauen, bei einem Menschen mit Herzstillstand rasch eine Wiederbelebung vorzunehmen. Beim Anblick einer leblosen Person fühlen sich viele Menschen unsicher und haben Angst, etwas falsch zu machen oder die Situation sogar noch zu verschlimmern. Dabei ist das praktisch unmöglich, denn nur wer nichts tut, macht was falsch. Prüfen - Rufen - Drücken sind die leicht zu merkenden Schritte. Zunächst prüfen sie die Reaktion und die Atmung der leblosen Person, dann rufen sie unter der europaweit gültigen und kostenfreien Notrufnummer 112 den Rettungsdienst und beginnen anschließend unverzüglich mit der lebensrettenden Herzdruckmassage. 

Daher ist es auch wieder unser Ziel am 16.09. möglichst viele Menschen zu erreichen, ihnen die Angst vor Erster Hilfe zu nehmen und zu vermitteln, dass Leben retten einfacher geht als gedacht. Prüfen, Rufen, Drücken – damit kann jeder von uns zum Lebensretter werden", sagt Dr. Jürgen Friedrich, Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin am Klinikum Augsburg.