An Weihnachten etwas Gutes tun

Pentling/Großberg, 23. Dezember 2016

Die Kinder der Grundschule Großberg haben sich auch dieses Jahr wieder fleißig am Johanniter-Weihnachtstrucker beteiligt. Mit ganzen 79 Paketen, die die  Schüler stolz abgezählt haben, wollen die Kinder bedürftigen Menschen aus Osteuropa an Weihnachten ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Schulleiterin Michaela Halter bedankte sich bei den Johannitern für die tolle Organisation und bei allen Eltern und Kindern, die fleißig mitgeholfen haben, so viele Pakete zu packen.

Anschließend erklärte Andreas Denk von den Johannitern den Kindern, dass sie mit diesen Paketen vielen Menschen eine große Freude bereiten werden: „Mit diesen Paketen ermöglicht ihr, dass auch arme Kinder in Osteuropa Weihnachten feiern können. In den Päckchen sind Artikel, die in unseren Augen selbstverständlich sind, doch in den armen Gegenden für viele Menschen Luxus sind.“

Danach trugen die Schüler aus den 4.Klassen stolz die Pakete zu zweit auf den Transporter, während die restlichen Kinder die „Päckchenträger“ freudig anfeuerten.

Die mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln, Süßigkeiten und kleinen Geschenken gefüllten Kartons werden dann am 2.Weihanchtsfeiertag  vom zentralen Startplatz in Landshut aus mit vier großen Konvois nach Albanien, Bosnien und Rumänien gebracht und dort in Zusammenarbeit mit langjährigen, zuverlässigen Partnerorganisationen an Schulen, Kinder-, Alten- und Behindertenheimen sowie in abgelegenen Bergdörfern persönlich verteilt.

Weitere Informationen zu den Johanniter-Weihnachtstruckern unter Tel. 0941 46467 130 oder unter www.johanniter-weihnachtstrucker.de.

Ihre Ansprechpartnerin Miriam Wolf

Einsteinstraße 9
85716 Unterschleißheim