Das zweite Weihnachtswunderland überraschte mit afrikanischen Klängen

Kienberg, 11. Dezember 2016

Fröhliche Weihnacht überall - tönt es durchs Spital!
Voller Vorfreude kamen am dritten Adventswochenende knapp 30 Johanniter-Jugendliche aus Bayern zusammen, um weihnachtliche Stimmung zu verbreiten. Nach der Anreise am Freitag wurde der Abend im Landjugendhaus Kienberg gemütlich und spielerisch verbracht. Der Samstag startete bei herrlichstem Wetter mit einem ausgelassenen Frühstück, bevor die weihnachtlichen Proben begannen. Hierbei unterstützten uns zwei afrikanische Gäste mit einer Vielzahl von Trommeln und anderen Instrumenten. Alle Teilnehmer hatten dabei viel Spaß, die weihnachtlichen Lieder mit den Klängen aus Afrika in Verbindung zu bringen. So erklang neben Kling Glöckchen unter anderem auch die Weihnachtsbäckerei in neuen Tönen.

Am Abend zeigten alle noch einmal ihr Können beim gemeinsamen Kegeln. Bevor die Kugeln zum Laufen gebracht wurden, gab es aber erst noch das in der Ausschreibung angekündigte Gewinnspiel: über eine kostenlose Teilnahme an unserem Blaulichtcamp im nächsten Jahr durfte sich eine glückliche Gewinnerin aus dem Allgäu freuen und auch die anderen süßen Kleinigkeiten fanden schnell neue Besitzer*innen.
Am Sonntagmorgen ging es dann zum Altenheim der Heiliggeist-Spital-Stiftung Schongau. Mit viel Elan und tollen Rhythmen begeisterte unsere Johanniter-Jugend-Gemeinschaft die Bewohner des Hauses. Nach der Aufführung überraschten unsere Teilnehmer die Senioren mit selbstgebastelten Geschenken und wünschten allen ein frohes Weihnachtsfest. Die Menschen freuten sich sehr über unsere weihnachtlichen Klänge und es war schön zu sehen, wie ein bisschen Zeit und Aufmerksamkeit ein wenig Glück und viel Freude zu den Bewohnern des Heimes brachte.

Frohe und besinnliche Weihnachten!