44. BMW Berlin-Marathon

Berlin, 21. September 2017

Johanniter sind offizieller Partner

(V.l.n.r.): Björn Teuteberg und Wolfgang Pellnitz, JUH-Regionalvorstand Berlin, Thorsten Behnke, Regionalbereitschaftsleiter Berlin (stehend), Jürgen Lock, Geschäftsführer SCC EVENTS
Foto: Grit Schreck

Bereits zum 10. Mal betreuen die Johanniter in diesem Jahr den Berlin-Marathon. Aus der Zusammenarbeit zwischen SCC EVENTS und der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) wird seit 21. September eine offizielle Partnerschaft: Die zunächst für vier Jahre angelegte Kooperation gilt nicht nur für den BMW BERLIN-MARATHON, sondern für alle weiteren Veranstaltungen von SCC EVENTS – vom Neujahrslauf bis hin zu den Cross Days. „Das hervorragende, langjährige Engagement unserer ehrenamtlichen Helfer wird durch den Vertrag anerkannt“, freuen sich die Mitglieder des Berliner JUH-Regionalvorstandes, Björn Teuteberg und Wolfgang Pellnitz bei der Vertragsunterschrift. 

„Dadurch wollen wir die gute Qualität unserer Kooperation auf ein noch höheres Niveau heben“, erklärte Jürgen Lock, Geschäftsführer von SCC EVENTS.

Mehr als 300 Helfer aus der Hauptstadt und dem gesamten Bundesgebiet werden am 23. und 24. September im Einsatz sein, um die rund 50.000 Marathon-Teilnehmer und über eine Million Zuschauer sanitätsdienstlich abzusichern. Auch 15 „Joannici“ aus Polen werden zur Unterstützung anreisen.

16 Unfallhilfsstellen an der Strecke und neun weitere im Zielgebiet werden die Johanniter betreuen. Für den Notfall stehen zehn Rettungswagen, 15 Krankenwagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeugen sowie zehn Motorräder und zwei Fahrräder bereit.

Schon ein halbes Jahr vor dem Berlin-Marathon trifft sich regelmäßig der fünfzehnköpfige Planungsstab. Erstmalig koordiniert Thorsten Behnke den Einsatz der Johanniter. Der Berliner Regionalbereitschaftsleiter engagiert sich seit 14 Jahren ehrenamtlich bei der Hilfsorganisation. „Der Hauptlauf am Sonntag stellt für uns eine besondere Herausforderung dar. An diesem Tag werden mehr als 300 Johanniter im Einsatz sein“, so der 36-jährige Berliner.

Die 42,195 km lange Marathonstrecke führt quer durch die Berliner Innenstadt. Die Weltklasse-Sportler starten beim Hauptlauf am Sonntag gemeinsam mit den anderen Profis und den Freizeitsportlern. Am Samstag sind die Skater und die Schüler an der Reihe.

Zusätzlich zum eigentlichen Marathon sichern die Johanniter fünf weitere Events im Zusammenhang mit Berlins größter Sportveranstaltung ab: die Messe BERLIN-VITAL, das „Get-Together“ des Veranstalters am Freitagabend, den Frühstückslauf am Samstagmorgen sowie die Abschlussparty der Skater am Samstag und die der Läufer am Sonntag.

Ihr Ansprechpartner Regionalverband Berlin

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Berlin
Berner Straße 2-3
12205 Berlin