Großer Erfolg beim Bundeswettkampf

Koblenz/Berlin, 25. September 2017

Top-Platzierungen für unsere Mannschaften

Der 25. Bundeswettkampf in Koblenz war für den Landesverband Berlin/Brandenburg ein voller Erfolg: Die C-Mannschaft aus Südbrandenburg und die S-Mannschaft aus Berlin belegten jeweils den 2. Platz, die B-Mannschaft aus Südbrandenburg errang den 3. Platz. Die A-Mannschaft aus Berlin kam auf den 6. Platz. Eine Top-Leistung!

1.800 Johanniter aus ganz Deutschland reisten für den 23. September nach Koblenz, um die besten Retter Deutschlands zu küren. Aufgeteilt in vier Kategorien, wetteiferten insgesamt 41 Mannschaften mit 400 Wettkampfteilnehmern um die ersten Plätze. Die Mannschaften versorgten je nach Alter und Ausbildungsstand Unfallopfer, Brand- und Sturzverletzungen sowie Herz-Kreislauf-Beschwerden im Rahmen der Ersten Hilfe bzw. der Notfallrettung.

„Neben einer Vielzahl von Veranstaltungen in unseren Regionalverbänden haben vier Mannschaften aus dem Landesverband Berlin/Brandenburg außergewöhnlich gute Ergebnisse beim Bundeswettkampf erreicht“, freut sich David Kreuziger, Vorstandsmitglied im Landesverband Berlin/Brandenburg, der in Koblenz selbst vor Ort war und die Mannschaften anfeuerte. „Mit den Topplatzierungen der Regionalverbände Südbrandenburg und Berlin konnten wir im Wettbewerb beweisen dass, wir nicht nur bei unserer täglichen Arbeit und in den Einsätzen eine außergewöhnlich hohe Qualität als selbstverständlich erachten.“

Der Bundeswettkampf der Johanniter-Unfall-Hilfe wird alle zwei Jahre ausgerichtet. In der Kategorie C starten die Kleinsten, Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Eine Altersgruppe höher in der Kategorie B nehmen Jugendliche Ersthelfer zwischen zwölf und 19 Jahren teil. Sanitätshelfer ab 16 Jahren treten in der Kategorie A und Profis in der Kategorie S an.

Weitere Infos zum Bundeswettkampf unter www.bundeswettkampf.de

Ihr Ansprechpartner Grit Schreck

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Berlin/Brandenburg
Berner Str. 2-3
12205 Berlin