Schulsanitätsdienst

Was ist ein Schulsanitätsdienst?

Der Schulsanitätsdienst versteht sich als eine Kooperation zwischen der Johanniter-Jugend und einer Schule, bei der beide Partner gleichermaßen verantwortlich sind. Die im Schulsanitätsdienst engagierten Schüler und Lehrer können schnell auf einen Unfall reagieren. Die Schule wiederum kann auf motivierte und kompetente Ersthelfer zurückgreifen.


Ziele des Schulsanitätsdienstes

Schulsanitäter können erkrankte und verletzte Mitschüler schnell und sicher medizinisch versorgen. Der Schulsanitätsdienst eröffnet Möglichkeiten für Schüler Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, stärkt die Sozialkompetenz der Schulsanitäter und die gesetzlichen Auflagen der Unfallversicherung werden erfüllt, denn nach §21 SGB VII muss für Schüler in der Schule eine sachgerechte Erste-Hilfe sichergestellt werden.

Die Aufgaben des Schulsanitätsdienst sind...

  • erste Hilfe Leistung in der Schule
  • Notfallsituationen richtig zu erkennen und einzuschätzen
  • bei Bedarf lebensrettende Sofortmaßnahmen einzuleiten, den Rettungsdienst zu alarmieren die Betroffenen zu betreuen bzw. dann die Patienten an den Rettungsdienst zu übergeben
  • Dokumentation zu führen.

Die Schüler haben auch während der Schulzeit einen Bereitschaftdienst.

Weiterhin werden sie auch zur Betreuung während einer Schul- oder Sonderveranstaltung (Schulfest, Sportfest o.ä.) eingesetzt.

Außerdem kontrollieren sie die Este Hilfe Ausstattung der Schule, wie die Verwaltung des Sanitätsraumes und des Sanitätsmaterials beschaffen ist.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner Regionalverband Brandenburg-Nordwest

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Brandenburg-Nordwest
Warschauer Straße 17
14772 Brandenburg an der Havel