Team

Unser Team auf dem Rettungshubschrauber besteht aus Notärzten, Piloten und Rettungsassistenten.

Notärzte

Alle auf dem RTH Christoph 35 eingesetzten Notärzte kommen aus dem Städtischen Klinikum Brandenburg GmbH. 

Es werden fast auschließlich Anästhesisten und Intensivmediziner als "Luftrettungsärzte" eingesetzt. Sie verfügen über eine langjährige Erfahrung im bodengebundenen Regelrettungsdienst. Die Notärzte des Christoph 35 sind zusätzlich für Großschadensfälle weitergebildet und zu einem großen Teil als "Leitender Notarzt" weiterqualifizert.

Informationen zum Städtischen Klinikum Brandenburg GmbH erhalten Sie hier.

Piloten

Die Piloten des Christoph 35 werden ausschließlich durch die Bundespolizei gestellt. Sie gehören der Bundespolizeifliegerstaffel Blumberg in Ahrensfelde an und verfügen über langjährige Flugerfahrung auf verschiedenen Hubschraubermustern.

Jährlich unterziehen sie sich herausfordernden Checkflügen und Überprüfungen um ihre Lizenz als Berufshubschrauberführer aufrechtzuerhalten. Dies ermöglicht einen hochprofessionellen fliegerischen "Alltag" für die Besatzung des Rettungshubschraubers. Neben der Rettungsfliegerei nehmen die Piloten auch polizeiliche Aufgaben für den Bund und die Länder war.

 

Rettungsassistenten

Die Rettungsassistenten des Christoph 35 werden von der Johanniter-Unfall-Hilfe, Regionalverband Brandenburg-Nordwestund der Berufsfeuerwehr der Stadt Brandenburg an der Havel gestellt. Insgesamt werden acht Rettungsassistenten auf dem RTH eingesetzt. Den Auftrag zur Besetzung des Christoph 35 hat die JUH erhalten und gibt acht Dienste im Monat an die Berufsfeuerwehr ab. In dieser Zeit besetzten die Johanniter das bodengebundene Rettungsmittel der  Berufsfeuerwehr. Somit kann auf eine Erhöhung oder Reduzierung des Personals bei beiden Einrichtungen verzichtet werden.

Alle "Luftrettungsassistenten" haben die Rettungsassistenten die Ausbildung zum HEMS Crew Member (Helicopter Emergency Medical Service) absolviert und nehmen regelmäßig an Weiterbildungen (Richtlinien entsprechend JAR-OPS 3) teil, um ihre Berechtigung für den Einsatz auf Rettungshubschraubern zu erhalten.
Der HEMS Crew Member unterstützt in der Luft den Piloten (Navigation, Funk, Checklisten, Luftraumbeobachtung, Einweisung in Landeplätze, etc.) und am Einsatzort den Notarzt bei der Versorgung des Patienten.