Viessmann-Mitarbeiter unterstützen den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst

Mittenwalde, 15. Dezember 2016

3000 € für schwerstkranke Kinder

Am 13. Dezember 2016 wurde Manja Bieder, Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Johanniter im Rahmen der Betriebsversammlung der Viessmann-Mitarbeiter in Mittenwalde, ein symbolischer Spendenscheck in Höhe von 3000 € übergeben. Bereits zum zweiten Mal unterstützen die Mitarbeiter der Kesselbaufirma Viessmann mit einer solch großen Spendensumme die Arbeit des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes.

Zusammengekommen war diese stattliche Summe durch den Verkauf von Produktionsrestmaterial an die Mitarbeiter. Nicht mehr benötigte Stahl-, Holz-, und Isolierstoffreste können von Viessmann-Mitarbeitern gegen einen Spenden-Obolus erworben, und für private Vorhaben weiter verwendet werden. Welchem Projekt das so über die Zeit gesammelte Spenden-Geld zu Gute kommen sollte, entschieden die Mitarbeiter von Viessmann gemeinschaftlich. Ihre Wahl fiel bereits zum zweiten Mal auf den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Johanniter, der Familien mit schwerstkranken Kindern in ganz Südbrandenburg unterstützt und hilft. Ein ganz großes Dankeschön an alle Beteiligten für diese schöne Aktion und die große Unterstützung.

Ihr Ansprechpartner Manja Bieder

Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus

Kartenansicht & Route berechnen