125. Jubiläum in der Spreewaldklinik

Lübben, 14. Mai 2017

Johanniter stellten sich beim Tag der offenen Tür des Klinikums vor

Rahmen des diesjährigen Tages der offenen Tür in der Spreewaldklinik Lübben war am 13. Mai 2017 das 125-Jährige Bestehen des Krankenhauses in Lübben. Daher wurde mit dem Programm und dem Motto "Von einst bis jetzt" auf die Gegenwart und die Geschichte des Krankenhauses aufmerksam gemacht, das zum 100. Geburtstag 1992 den Namen "Spreewaldklinik Lübben" erhielt.

"Solche Jubiläen sind für Krankenhäuser nicht selbstverständlich", weiß Michael Kabiersch, Geschäftsführer des Klinikums Dahme-Spreewald. "Deshalb wollen wir das Jubiläum mit allen feiern, die sich dem Krankenhaus verbunden fühlen oder die Spreewaldklinik Lübben kennenlernen möchten." Geboten wurden Einblicke in das Krankenhausgeschehen der Vergangenheit und zu modernen Aspekten, ergänzt um eine kleine Ausstellung. Ganz praktisch erlebbar wurde Geschichte und Gegenwart bei Aktionen, etwa zu Reinigung und Hygiene oder zu aktuellen Verfahren der Endoskopie. Ebenso konnten die Besucher die Zukunft erleben. Das ermöglicht der "Altersanzug", der für die Ausbildung ein wichtiges Hilfsmittel ist. Außerdem begegneten sie Krankenschwestern in historischer Berufsbekleidung und einem echten Barkas 1000 SMH-Krankenwagen.

Im Außenbereich vor dem Haupteingang stellten sich die Johanniter mit ihren Angeboten den kleinen und großen Besuchern vor. Dafür wurde die Hüpfburg, das Infomobil und zwei Fahrzeuge des Fahrdienstes und des Katastrophenschutzes mitgebracht.

Ihr Ansprechpartner Andreas Berger-Winkler

Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus

Kartenansicht & Route berechnen