„Summer School“ informierte sich in Dahme-Spreewald

Königs Wusterhausen, 15. Juli 2017

Infektionsrettungstransportwagen (RTW-I) vorgestellt

Was passiert, wenn am Flughafen ein Patient mit einer hochgefährlichen Infektionskrankheit landet? Dieses Szenario war ein Schwerpunkt der diesjährigen internationalen "Summer School", die vom Robert-Koch-Institut in Berlin Anfang Juli veranstaltet wurde. 22 Teilnehmer aus sechs südosteuropäischen Ländern besuchten am 5. Juli 2017 den Landkreis Dahme-Spreewald, um sich über das Konzept zur Umsetzung der Internationalen Gesundheitsvorschriften am Flughafen Berlin Brandenburg zu informieren. Das Gesundheitsamt des Landkreises stellte zusammen mit dem Notfallmanagement der Flughafengesellschaft, dem Ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes und der Crew des Infektionsrettungstransportwagens der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Königs Wusterhausen die geplanten Abläufe und die Infrastruktur für einen solchen Notfall vor.

Foto (LDS/Schaaf): Internationale Sommer School des RKI informiert sich an Flughafen in Schönefeld

Ihr Ansprechpartner Thomas Armonys

Köpenicker Straße 28
15711 Königs Wusterhausen

Kartenansicht & Route berechnen