Tag der Kinderhospizarbeit: Hinschauen statt Wegsehen

Südbrandenburg, 09. Februar 2018

Der Ambulante Kinderhospizdienst der Johanniter wird 10 Jahre alt

Es ist ein besonderer  10. Februar, Tag der Kinderhospizarbeit, in diesem Jahr - in Deutschland herrscht der Ausnahmezustand der fünften Jahreszeit. Und auch im östlichen Teil Deutschlands werden die Karnevalszüge wieder durch die Städte rollen. Kein Grund, den Tag der Kinderhospizarbeit deshalb nicht auch zu begehen, meint Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz (BVKH): "Kinderhospizarbeit ist kein trauriges Thema. Es geht darum, Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern so viele Glücksmomente wie möglich zu verschaffen. Warum sollte das nicht auch zur Ausgelassenheit der Karnevalszeit passen?" Kraft ermutigt die Mitglieder des BVKH, mit regionalen Aktionen und Veranstaltungen auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen.

Der Ambulante Kinderhospizdienst der Südbrandenburger Johanniter feiert den Tag der Kinderhospizarbeit natürlich ebenfalls. Schon deshalb, weil er in diesem Jahr mit einem ganz besonderen Jubiläum zusammenfällt. Vor genau zehn Jahren wurde der Dienst in Cottbus gegründet. Inzwischen betreut der ambulante Kinderhospizdienst der Johanniter 25 Familien mit schwerstkranken Kindern in Cottbus, dem Spree-Neiße-Kreis, sowie in den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster und Dahme-Spreewald. 24 ehrenamtliche Familienbegleiter stehen den Familien dabei zur Seite und teilen mit ihnen Glücksmomente, aber auch traurige Augenblicke. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums haben die Johanniter Südbrandenburg nun eine Jubiläumsbroschüre herausgegeben, die mehr als einen Rückblick auf die vergangenen Jahre gibt. Sie soll Betroffenen Mut machen, aber auch dazu beitragen, Hemmschwellen in der übrigen Bevölkerung abzubauen.  "Für uns ist wichtig, der Bevölkerung unsere Arbeit vorzustellen. Wir möchten Hemmungen abbauen, um so mehr Verständnis und Unterstützung für die von uns betreuten Familien zu erreichen, " sagt Manja Bieder, Koordinatorin des Ambulanten Kinderhospizdienstes der Johanniter. Verteilt wird die Broschüre dann erstmals am 15. Februar auf der Festveranstaltung zum Jubiläum des Dienstes.  

Anlässlich des Tages der Kinderhospizarbeit veröffentlicht der Bundesverband Kinderhospiz in diesem Jahr Kurzfilme aus der Reihe "little stars", mit der auch international auf die Kinderhospizarbeit aufmerksam gemacht wird.  "Unsere Filme geben Einblicke in das Leben der betroffenen Kinder. Sie zeigen, dass es sich lohnt, beim Thema Kinderhospizarbeit hinzuschauen statt wegzusehen", erläutert Sabine Kraft.  Die Filme werden am 10. Februar unter anderem deutschlandweit in Kinos gezeigt, die der AG Kino, der Gilde der deutschen Filmkunsttheater,  angehören. Auf www.bundesverband-kinderhospiz.de sowie auf Facebook sind die Filme ab dem Tag der Kinderhospizarbeit ebenfalls zu sehen.

 

 

Ihr Ansprechpartner Manja Bieder

Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus

Kartenansicht & Route berechnen