Pusteblume - Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

begleiten - zuhören - beistehen - beraten

Es ist unser Anliegen, Familien mit schwerstkranken Kindern oder Jugendlichen, die einen hohen Pflegeaufwand beanspruchen und deren Lebenszeit krankheitsbedingt begrenzt ist, in ihrer häuslichen Umgebung zu unterstützen, zu betreuen, Trost zu spenden, Ermutigung zu geben und ihnen auf dem Weg des Abschiednehmens zur Seite zu stehen.

Unsere Motivation ist die Erhaltung einer möglichst hohen Lebensqualität und Selbstbestimmung des Kindes oder Jugendlichen innerhalb seiner Familie. Dazu übernimmt unser Dienst praktische Hilfen in der Alltagsbewältigung und bietet Beistand und psychosoziale Begleitung an. Die Unterstützungsangebote orientieren sich an den Bedürfnissen und Wünschen des kranken Kindes und seiner gesamten Familie, Geschwisterkinder sind ausdrücklich inbegriffen.

Wir arbeiten mit geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Bei Inanspruchnahme unseres Ambulanten Hospizdienstes entstehen Ihnen keine Kosten.

Was wir tun

Wir bieten betroffenen und Angehörigen:

• Begleitung schwerkranker und sterbender Kinder
• Zeit für deren Wünsche und Bedürfnisse
• Zeit zum Gespräch oder zum Schweigen
• Beratung und Information
• Praktische Entlastung im Alltag der Eltern
• Stundenweise Sitzwachen zur Entlastung der Angehörigen
• Zusammenarbeit mit Ärzten, Pflegediensten, Palliativmedizinern, Schmerztherapeuten, Psychologen, Seelsorgern u.a.
• Begleitung in der Zeit der Trauer

Wir über uns

Unser ambulantes Kinderhospizteam besteht aus:

• examiniertem Pflegepersonal
• eine Hospiz-Koordinatorin
• ehrenamtlichen Hospizhelfern

… sowie einem palliativmedizinisch, schmerztherapeutisch und onkologisch geschulten Ärzteteam.

Wir respektieren die körperlichen, seelischen und sozialen Belange des Patienten und seiner Angehörigen, wahren die Schweigepflicht und achten die Würde des Betroffenen.

Ein erster Kontaktbesuch unserer Koordinatorin dient zunächst dem vorsichtigen Kennenlernen und dem Informationsaustausch untereinander. Gemeinsam wird überlegt, wo Hilfe und Entlastung benötigt wird und wo der ambulante Dienst tätig werden kann und soll.

Durch die Beratung und Vermittlung der Koordinatorin werden die Familien auch auf weiterführende Hilfen und Dienstleistungen hingewiesen. Selbstverständlich akzeptieren wir die Eltern als die Fachleute in der Sorge um ihr eigenes Kind.

Tipp: ambulante Kinderkrankenpflege in Südbrandenburg

Ihr Ansprechpartner Manja Bieder

Werner-Seelenbinder-Ring 44
03048 Cottbus

Kartenansicht & Route berechnen

Spendenkonto

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
IBAN:
DE96350601901084651016
BIC:
GENODED1DKD
Bank für Kirche und Diakonie
Verwendungszweck:
Kinderhospizdienst