Erste Hilfe auf der Bühne

Hannover, 02. Februar 2018

Johanniter Erste-Hilfe-Kurs im Tandem Café Hannover

Foto: Johanniter/ Tanja Quedenbaum

Ein ungemütlicher Winternachmittag in Hannover. Ideal, um dem grauen Alltag ein wenig zu entfliehen. Im Ballhof Café des Staatstheaters Hannover begaben sich am Mittwoch zwölf Gäste deshalb auf eine Reise. Aber nicht Jelineks „Winterreise“ stand auf dem Programm, sondern eine Kreuzfahrt mit den Johannitern zu verschiedenen Lerninseln der Ersten Hilfe. Marcel Müller-Meißner, Erste-Hilfe-Ausbilder bei den Johannitern, machte mit den Besuchern des Tandem Cafés, einem wöchentlichen Angebot zum Austausch von Hannoveranern, Geflüchteten und Theaterleuten im Ballhof Café, an verschiedenen Stationen Halt: Vor dem Start bereitete er alle im Hafen auf das vor, was bei der Reise geschehen wird: „Meine Sicherheit als Ersthelfer“, „Wie gehe ich vor, wenn ich auf einen Notfall stoße?“, „Gibt es Maßnahmen, die immer richtig sind“. Dann ging es auf große Fahrt. Sechs Inseln wurden angesteuert, bei denen die Teilnehmer des Erste-Hilfe-Schnupperkurses ein Leitsymptom und das dazugehörige Maßnahmenpaket kennenlernten. Auf der siebten Insel, der „Schatzinsel“, konnten sie ihren bereits erworbenen Wissens- und Fertigkeitsschatz unter Beweis stellen.

In entspannter Atmosphäre bei heißem Tee und Kaffee im Schein des bunten Scheinwerferlichts verlebten die Gäste schöne Stunden mit dem Erste-Hilfe-Kapitän. Als Matrosin stand ihm Lina Chihabi, Koordinatorin für das Johanniter-Projekt „Vielfalt verbindet“ im Landesverband Niedersachsen/Bremen, zur Seite, die parallel die Inhalte auf Arabisch übersetzte. Lina Chihabi ist Initiatorin der Kooperation mit dem Jungen Schauspiel Hannover. Auf einer Integrationskonferenz lernte sie Barbara Kantel, Leiterin Junges Schauspiel, kennen und schnell war die Idee zum Austausch beim Thema Interkulturelle Kompetenz geboren. „Kulturen sind unterschiedlich, nicht nur auf Länder bezogen sondern auch auf Organisationen bezogen. Die Kultur bei den Johannitern ist eine andere wie beim Schauspiel. Die Frage war, was können wir voneinander lernen? Was sind unsere Kernkompetenzen?“, erklärt Chihabi. „Als Johanniter sind wir Experten in Erster Hilfe. Deshalb präsentieren wir uns heute hier im Rahmen des Tandem Cafés mit diesem Thema.“

Diese Entscheidung kam bei den Besuchern und Reiseteilnehmern gut an. „Ich finde es gut, dass wir heute lernen, worauf es ankommt, damit wir anderen Menschen in Not helfen können“, sagt Sumer Jatti, Maschinenbaustudent aus Syrien. „Es ist alles sehr verständlich erklärt. Die Demonstration an der Puppe ist sehr hilfreich“, ergänzt Adnan Sharbaj, Fotograf aus Syrien. Beide sind Stammgäste des Tandem Cafés und freuen sich über das regelmäßige und abwechslungsreiche Angebot und den interkulturellen Austausch.

„Nun dürfen wir als Johanniter gespannt sein, mit welchem Angebot das Junge Schauspiel auf uns zukommt. Wir freuen uns darauf!“, sagt Chihabi.

Ihr Ansprechpartner PR / Medienservice