Helden bitte melden bei den Johannitern in Bremen

Bremen, 28. April 2018

Die Johanniter aus Bremen und das THW Bremen-Süd haben sich auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums an der Duckwitzstraße in Bremen präsentiert.

Was verstehen wir unter Bevölkerungs- bzw. Katastrophenschutz?

Wer hilft verletzten oder traumatisierten Menschen bei terroristischen Attentaten, Hochwasserlagen oder Großunfällen auf Autobahnen? Wer betreut Evakuierte bei Bombenräumungen und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite? Als große deutsche Hilfsorganisation beweisen die Johanniter und das THW in vielen Bereichen gesellschaftliches Engagement.

Johanniter und THW - Ehrenamt

Sie leisten insbesondere mit ihren ehrenamtlichen Einsatzkräften einen erheblichen Beitrag im Bevölkerungs- bzw. Katastrophenschutz. Um den Bürgern das Thema nahezubringen, gehen die Johanniter von April bis Oktober mit der Kampagne „Mission Bevölkerungsschutz“ in über 20 Städten und Gemeinden „on tour“ – darunter auch in Bremen. Mit einem Präsentationsfahrzeug inklusive Bühne und moderiertem Programm sind sie in Niedersachsen und Bremen unterwegs und informieren über das Thema Bevölkerungsschutz, zu dem Katastrophen- und Zivilschutz gehören. Diverse Vorführungen, Aktionen und Gewinnspiele warten auf die Standbesucher. Anschauen, Anfassen und vor allem Mitmachen ist das Motto!

Die Johanniter aus dem Ortsverband Bremen und das THW stellen ihre Aufgaben im Bevölkerungsschutz vor: 

  • Wie geht nochmal Erste Hilfe?
  • Wie baut man schnell einen Steg?
  • Erkundung eines Rettungswagen! Da steckt Einiges drin!
  • Jedem steht die Einsatzjacke! Unser Ehrenamt erzählt vom „Johanniter-Sein“.
  • Was gibt es für Aufgaben und Berufe im Katastrophenschutz?
  • Was erlebt ein Sanitäter bei einem Sanitätsdienst wie Festival/Karneval/Marathon?
  • Im Johanniter-Bobbycar-Parcours können Kinder selbst ans Steuer und die Rettungsgasse üben!