Neuer Ortsbeauftragter in Verden

Jan Klaassen - Verden, 25. Oktober 2017

Johanniter ernennen neue Ortsverbandsleitung in Verden

Im Rahmen eines Festgottesdienstes haben die Johanniter Verden in der St.-Johannis-Kirche an der Ritterstraße eine neue Ortsverbandsleitung in ihr Amt eingeführt. Der Verdener Rechtsanwalt und Notar, Dr. Randolf Friedrichs, ist zum Ortsbeauftragten ernannt worden. Damit übernimmt der 54-Jährige offiziell die Leitung des Johanniter-Ortsverbandes Verden.

Zu seinem Stellvertreter ist Dr. Heinrich Wilhelm Klopp berufen worden, niedersächsischer Landesbeamter. Das Amt als Ortsverbandspastor übernimmt künftig Pastor Lueder Möring von der Domgemeinde Verden. Der Vierte im Bunde ist Dr. Werner Müller-Bruns. Der Chefarzt  an der Aller-Weser-Klinik wird Ortsverbandsarzt und komplettiert die neue Ortsverbandsleitung.  

„Wir freuen uns, dass wir mit den Mitgliedern der neuen Ortsverbandsleitung Menschen gefunden haben, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen“, freuen sich die Johanniter-Regionalvorständen Thorsten Renken und Hans-Joachim Blohme des Regionalverbandes Bremen-Verden.

Friedrichs Vorgänger, Lars Gellner, hat sich nach fast vierjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit an der Spitze des Ortsverbandes zurückgezogen, um sich neuen Herausforderungen zuzuwenden. „Nicht zuletzt in der Flüchtlingshilfe der Johanniter in Verden hat Lars Gellner Großes geleistet“, sagt Thorsten Renken und verweist auf die bis zu drei Notunterkünfte für Flüchtlinge, die von den Johannitern im Landkreis Verden betrieben worden sind.