Internationale Medien zu Besuch bei „Tre-Re-Le“

Natalia Shapovalova - Goslar, 07. September 2017

Journalisten aus Irland und den USA berichten über Johanniter-Integrationsprojekt in Goslar

Die Johanniter-Quartiersmanagerin Susanne Felka stellte Derek Scally, Redakteur von „The Irish Times“, das "Tre-Re-Le"-Projekt vor.

Zwei Überraschungsgäste besuchten am 25. August die Johanniter in Goslar. Derek Scally, Redakteur von „The Irish Times“, und Sean Gallup, amerikanischer Fotograf von getty images, wollten wissen, ob und wie die Flüchtlingshilfe in der Region auch zwei Jahre nach dem großen Zuzug von Flüchtlingen läuft.

Goslar wurde für diesen Besuch nicht zufällig ausgesucht. Ende 2014 wurde die Stadt im Harz in und außerhalb Deutschlands bekannt, weil sich der Bürgermeister Dr. Oliver Junk bereit erklärt hat, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, als die Stadt damals tatsächlich musste. „Die Flüchtlingswelle ist lange vorbei und wir wollten schauen, ob die Situation rund um die Flüchtlinge ruhiger geworden ist. Aber auch, ob die Stadt und der Landkreis das tatsächlich geschafft haben, Menschen nicht nur aufzunehmen, sondern sie auch zu integrieren“, betont Derek Scally.

Einen Blick in die Integrationsarbeit in Goslar konnten die ausländischen Medienleute im Nachbarschaftshaus in der Kneippstraße werfen. An diesem Tag fand im Rahmen des Johanniter-Projektes „Tre-Re-Le“ ein Vortrag über das deutsche Schulsystem statt. Eingeladen waren Goslarer mit und ohne Migrationshintergrund. Eine Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Landkreises Goslar erklärte den Besuchern, wie das deutsche Schulsystem aufgestellt ist und welche Voraussetzungen für die jeweilige Schulform erforderlich sind.

Im Anschluss an den Vortrag stellten Susanne Felka, Quartiersmanagerin der Johanniter, und Galina Gerhart vom Fachdienst Bildung und Soziales, Flüchtlingsfragen der Stadt Goslar den beiden Journalisten das Projekt „Tre-Re-Le“ vor. Auch bekamen sie die Möglichkeit, mit den Besuchern des Nachbarschaftshauses persönlich über ihr Leben in Deutschland zu sprechen.

Das Fazit der internationalen Gäste: „Die Stadt Goslar und die Johanniter leisten einen großartigen und nachhaltigen Job.“

Derek Scally, Redakteur von „The Irish Times“, wollte wissen, ob und wie die Flüchtlingshilfe in der Region auch zwei Jahre nach dem großen Zuzug von Flüchtlingen läuft.

Über das Projekt:

"Treffen-Reden-Lernen", oder kurz "Tre-Re-Le", ist ein Projekt der Johanniter in Goslar, das Menschen mit und ohne Migrationshintergrund die Möglichkeit geben soll, sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und mehr über ihre Umgebung zu erfahren. Regelmäßig freitags treffen sich die Teilnehmer im Nachbarschaftshaus in der Kneippstraße oder machen gemeinsam Ausflüge. Gefördert wird das Angebot von der Stadt Goslar.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin im Medienservice Natalia Shapovalova

Ludwig-Winter-Straße 9
38120 Braunschweig