Johanniter ist Mensch des Jahres 2013

Saskia Weerts - Delmenhorst, 21. März 2014

Dr. Schühle wird für seinen Taifun-Einsatz auf den Philippinnen geehrt

Dr. Schühle bei der ärztlichen Versorgung eines Kindes auf den Philippinnen.

Dr. Helmut Schühle ist nun offiziell zum Menschen des Jahres 2013 in Ganderkesee gewählt worden. Um diesen Titel verdient gemacht hat er sich durch seinen Nothilfe-Einsatz auf den vom Taifun Hayan zerstörten Philippinnen im vergangenen Jahr. Gemeinsam mit der Johanniter-Auslandshilfe ist der ehrenamtliche Johanniter für acht Tage in das Katastrophengebiet gereist, um medizinische Nothilfe zu leisten.

 

Dieser Einsatz habe die Jury bestehend aus der stellvertretenden Bürgermeisterin Christel Zießel, der Pastorin Susanne Bruns, dem Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer, dem LzO-Filialleiter Jürgen Hertrampf, der Chefin vom Dienst der NWZ, Gaby Schneider, sowie dem Leiter der Redaktion Ganderkesee, Stefan Idel, tief beeindruckt. Auch wenn die Entscheidung zwischen den zehn Vorschlägen nicht leicht gewesen sei.

 

Das zum Titel gehörende Preisgeld in Höhe von 500 Euro möchte der ehrenamtliche Johanniter für Kinderpatenschaften und an die Johanniter-Auslandshilfe spenden. Die Johanniter-Auslandshilfe unterstützt mit den ihnen anvertrauten Spendengeldern verschiedene Projekte, die dem Wiederaufbau und der Gewährleistung der medizinischen Versorgung unter anderem auf den Philippinnen dienen.