Einsatz der Regionalbereitschaft in Bramsche

Stefan Greiber - Weser-Ems, 01. September 2015

Johanniter aus dem ganzen Landesverband stellen 58 Zelte für 600 Menschen auf

Die Regionalbereitschaft Weser-Ems der Johanniter-Unfall-Hilfe hat in der Nacht vom Freitag auf Sonnabend, 28. auf 29. August, 58 Zelte (SG 20 bis SG50) mit Platz für 600 Menschen in der Landesaufnahmestelle für Asylsuchende in Bramsche aufgestellt. Zudem wurden 600 Feldbetten, 1200 Decken und weiteres Material angeliefert. Das Material stammt aus den Lagern für Katastrophenschutzeinsätze und Sanitätsdienste. Einsatzleitung hatte Regionalbereitschaftsführer Martin Hilse, die Einsatzleitung vor Ort sein Stellvertreter Marcel Colter (Delmenhorst).

Der Alarm wurde um 18:15 Uhr ausgelöst, Einsatzende war 4:07 Uhr, die Einsatzkräfte rückten wieder ab in ihre Heimatverbände. Beteiligt waren insgesamt 84 Helferinnen und Helfern aus dem Regionalverband Weser-Ems, darunter die Verbände Edewecht, Nordenham, Aurich, Delmenhorst, Garrel, Cloppenburg und Ahlhorn. Unterstützt wurde der Einsatz vom Betreuungszug Nordenham sowie der Feldküchen-Einheit des Ortsverbandes Jeverland, die sich um die Versorgung der Einsatzkräfte kümmerten, sowie von der Motorradstaffel des Ortsverbands Ahlhorn. Verstärkt wurden die Johanniter aus Weser-Ems durch Kräfte aus den anderen Regionalverbänden im Landesverband Niedersachsen/Bremen: Bremen-Verden mit 20, Niedersachsen Mitte mit 46, Südniedersachsen mit 14 und Harz-Heide mit 13 Einsatzkräften.