Großes Interesse an JUG-San

Greiber/Fotos: Thanheiser - Delmenhorst, 15. Juli 2017

Insgesamt 19 Jugendliche kamen zum Infoabend mit den Johannitern Axel Ebecke (vorne) und Florian Buß (2. von rechts).

Marcel Colter stellte den Ortsverband vor.

Mit einem Infoabend für interessierte Jugendliche ist die neue Jugendgruppe des Ortsverbands Delmenhorst der Johanniter-Unfall-Hilfe gestartet. „Wir waren überwältigt von der Resonanz“, sagt Marcel Colter, Ortsbeauftragter der Delmenhorster Johanniter. 19 Jugendliche waren gekommen, um sich über das neue Angebot zu informieren. Sechs weitere haben Interesse, sind aber zurzeit in den Ferien. „Sie wollen zum ersten Gruppenabend am Donnerstag, 27. Juli, kommen“, freut sich Colter. Beginn ist um 18:30 Uhr in der neuen Dienststelle der Johanniter an der Hasberger Straße 89.

In der „Jugendunterstützungsgruppe Sanitätsdienst“ (JUG-San) sollen zukünftig junge Frauen und Männer von 13 bis 17 Jahren die erweiterte Erste Hilfe lernen und die Sanitätshelfer-Ausbildung durchlaufen, sobald sie 16 Jahre alt sind. Colter stellte gemeinsam mit Florian Buß und Axel Ebecke den Ortsverband und seine Aktivitäten vor und zeigte Bilder von spannenden Einsätzen im Sanitätsdienst. Buß und Ebecke haben das Konzept für die JUG-San entwickelt und werden die Gruppe zukünftig leiten. Ebenfalls beim Infoabend dabei war Regionaljugendleiterin Anette Thanheiser aus Osnabrück. Sie freute sich besonders, dass fast zwei Drittel der Interessierten Mädchen sind. Ob am Ende alle Besucher des Infoabends auch Mitglieder der JUG-San werden, steht noch nicht fest. Aber auch so sei das Treffen ein großer Erfolg gewesen, betont Colter. „Es ist schön zu sehen, dass es auch bei jungen Menschen eine so große Bereitschaft für ehrenamtliches Engagement gibt.“