Forschung und Entwicklung in Niedersachsen und Bremen

Forschung und Entwicklung

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist als Hilfsorganisation führend in der Forschung und Entwicklung im Bereich "Mensch Technik Interaktion" (mtidw).  Ziel dieser Forschung ist es, soziale und technische Innovationen, welche die Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen verbessern sollen, zu entwickeln.

Gemeint ist damit, dass neue Technologien oder bereits  bestehende Technologie neu eingesetzt dazu genutzt werden, das alltägliche Leben älterer und auch benachteiligter Menschen situationsabhängig und unaufdringlich zu unterstützen. Dabei sollen die Technologien möglichst unauffällig sein, es sollen also keine Assoziation zu Intensivstationen aufkommen.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. versteht sich dabei als Schnittstelle zwischen der neu entwickelten Technik und dem Menschen. Die Aufgabe der Johanniter-Unfall-Hilfe ist es, die potentiellen Nutzer dieser technischen Innovationen (z.B. Senioren oder Pflegedienste) möglichst von Anfang an mit in die Entwicklung einzubeziehen, um nicht an den tatsächlichen Bedarfen vorbei zu entwickeln.

Ihr Ansprechpartner Andreas Blume

Fachbereichsleiter F&E Regionalverband Weser-Ems

An der Weinkaje 4
26931 Elsfleth