Kaufrausch erfordert Einsatz der Johanniter

Greiber/Fotos: Jörg Hemmen - Oldenburg, 15. April 2014

Oldenburger Rettungskräfte spielen in der Seifenoper „EXIT“ mit

In Szene gesetzt wurde Nico Moormann vom Kamerateam der Mini-Serie "EXIT".

Patrick Baden (links) und Nico Moormann versorgen das "Kaufrausch-Opfer".

„EXIT oder Wo ist denn hier der Notausgang?“ ist der Titel eines soziokulturellen Projektes der Kulturetage Oldenburg, bei dem mit dem Mittel einer TV-Soap-Opera auf die Gefahren der wachstumsgläubigen Konsumgesellschaft hingewiesen werden soll. Bei den Dreharbeiten kamen auch die Johanniter zum Einsatz. Patrick Baden und Nico Moormann spielten das, was sie sind: Rettungskräfte des Ortsverbandes Oldenburg. „EXIT“ feierte jetzt Premiere in der Kulturetage.

Die Dreharbeiten fanden bereits im Herbst vergangenen Jahres statt. In fünf Filmen von jeweils 45 Minuten Länge werden die Geschichten von sechs Familien erzählt, die nach Notausgängen aus der Wachstumsgesellschaft suchen. Der Auftritt der Johanniter ist in der Folge „Glückskaufrausch“ zu sehen, die am Freitag, 13. Juni, von 20:00 Uhr an auf Oeins gezeigt wird. Dabei geht es um den Shopping-Wahnsinn, der am Ende sogar den Einsatz des Rettungsdienstes notwendig macht. Weitere Folgen werden am 25. April und 27. Juni ebenfalls auf Oeins um 20:00 Uhr gezeigt. Weitere Infos gibt es auch hier.