Prüfung bestanden: Acht neue Rettungssanitäter ausgebildet

Rendsburg, 18. Dezember 2017

Nach insgesamt 520 Stunden Ausbildung in Theorie und Praxis haben am Wochenende acht junge Johanniter aus Hamburg und dem Ortsverband Schleswig-Flensburg die staatliche Prüfung zum Rettungssanitäter in Rendsburg bestanden. Sie dürfen ab sofort im Rettungsdienst und Krankentransport als Rettungssanitäter eingesetzt werden. Die Prüfung umfasste die Wiederbelebungsprüfung, eine schriftliche Wissenskontrolle, zwei praktische Prüfungsbeispiele mit realistisch geschminkten Verletztendarstellern und eine mündliche Prüfung. Unter der Aufsicht des vom Land Schleswig-Holstein berufenen Prüfungsvorsitzenden Dr. Norbert Lins, Landesarzt der Johanniter im Landesverband Nord, absolvierten alle Teilnehmenden die Prüfung mit Bravour und sehr guten Gesamtergebnissen. Lins zeigt sich beeindruckt über die Ergebnisse: "Die Kursteilnehmerinnen und - teilnehmer haben einen erfreulich hohen Wissensstand bewiesen und es war eine Prüfung in sehr angenehmer Atmosphäre."

Die vier Männer und vier Frauen waren bereits am Montag, 11. Dezember zur staatlich anerkannten Rettungssanitäterschule der Johanniter in den Räumen des Jugendfeuerwehrzentrums Rendsburg angereist. Vor Ort bereiteten sie sich intensiv auf die anspruchsvolle Prüfung vor: Gemeinsam wiederholten sie theoretisches Wissen und übten ihre praktischen Kompetenzen unter Anleitung der erfahrenen Dozenten.

Die 19- bis 26-Jährigen hatten nach ihrer Zwischenprüfung im Sommer jeweils 160 Stunden Praktikum im Krankenhaus und in einer Lehrrettungswache absolviert, bevor sie zur Prüfungswoche antraten. Rettungssanitäter unterstützen in der Notfallrettung die Notfallsanitäter und Notärzte auf dem Rettungswagen. Im Krankentransport tragen sie die volle Verantwortung für die Patienten, z.B. bei Arzt- oder Dialysefahrten oder der Verlegung zwischen zwei Krankenhäusern.

Zur besseren Erkennbarkeit erhielten die Absolventen von Schulleiter Nicolas Tobaben, Fachbereichsleiter Ausbildung und Katastrophenschutz im Landesverband Nord, eine Funktionskennzeichnung "Rettungssanitäter" für die Einsatzjacke. Tobaben dankte allen Lehrkräften, Prüfern und Darstellern für ihr Engagement und beglückwünschte die neuen Kolleginnen und Kollegen zu ihrem Abschluss. Die acht neuen Rettungssanitäterinnen und -sanitäter sind die ersten Absolventen der im Sommer 2017 gegründeten Rettungssanitäterschule im Landesverband Nord.

Zeugnis über die staatliche Prüfung zur Rettungssanitäterin/zum Rettungssanitäter in Schleswig-Holstein

Ihre Ansprechpartnerin für Medienanfragen: Berenike Matern

Holstenplatz 18
22765 Hamburg