Fragen & Antworten

FAQ für ein FSJ im Landesverband Nord

Wann beginnt mein FSJ?
Dein FSJ beginnt normalerweise zum 1. September eines Jahres. Sollte dir dieser Termin gar nicht passen, sag Bescheid. Vielleicht ist eine Ausnahme möglich.

Wie kann ich mich bewerben? Und wo?
Du kannst dich ganz leicht mit unserem Onlineformular oder per eMail für dein FSJ bewerben.

Werden spezielle Unterlagen benötigt?

Alles was du dazu brauchst sind: Motivationsschreiben, Lebenslauf, bisherige Schul- oder Arbeitszeugnisse und natürlich eine Angabe wie lange dein FSJ höchstens dauern soll.

Wie lange dauert mein FSJ?
In der Regel dauert dein FSJ zwölf Monate, du kannst es aber auch auf maximal 18 Monate verlängern.

Wie alt muss ich sein? Kann ich meinen Führerschein einsetzen?
Ein Mindestalter gibt es nicht. Das FSJ eignet sich für alle, die ihre Vollschulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. In den Kitas sind einige FSJ'ler 16 Jahre alt, da dort kein Führerschein benötigt wird. In vielen Einsatzbereichen ist ein Führerschein jedoch wünschenswert.

In welchen Bereichen wird ein FSJ angeboten?
Im Prinzip in allen Bereichen, für die die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. steht. Dazu gehören Rettungsdienst, Kita, Jugend/Schulsanitätsdienst, Erste-Hilfe-Ausbildung, Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen, Hausnotruf und Ambulante Pflege oder Tagespflege.

Hier findest du dazu genauere Informationen.

An welchen Seminaren kann ich teilnehmen?
Während deines FSJ nimmst du an drei Seminaren teil, die dich pädagogisch begleiten. Am Einsatzort steht ein Tutor jederzeit an deiner Seite. Natürlich wirst du auch für deinen Einsatzbereich qualifiziert. Aus der Praxis für die Praxis vermitteln die Profis in eigenen Seminaren ihr Wissen und ihre Fertigkeiten.

Wie hoch ist die Vergütung?
Du bekommst insgesamt 494,00 Euro im Monat (teilt sich auf in Taschengeld, Verpflegung und Unterkunft).

Bekomme ich auch Urlaub?
Du bekommst 26 Tage Urlaub.

Ist ein FSJ im Ausland möglich?
Nein, das wird im Landesverband Nord nicht angeboten.

Wo kann ich wohnen?
Eine Unterkunft können wir dir leider nicht bieten.

Und welche Perspektiven habe ich nach einem FJS?
Bei den Johannitern gibt es folgende drei Möglichkeiten:

  • Eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich mit der Option des Dualen Studiums, oder
  • eine Ausbildung im Bereich der Pflege, oder
  • eine Ausbildung zum Notfallsanitäter/in

 

Ich habe keinen Führerschein. Kann ich trotzdem ein FSJ bei den Johannitern machen?
Der Besitz der Fahrerlaubnis ist wünschenswert, da in den meisten Bereichen der Einsatz auch mit Fahrtätigkeit verbunden ist. Im Bereich der Kitas wäre ein FSJ ohne Führerschein jedoch möglich.

Kann ich auch in mehreren unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden?
Ja, das ist möglich. Zum Beispiel in den Bereichen des Fahrdienstes für Menschen mit Behinderungen und Hausnotrufeinsatzdienst wäre eine Kombination möglich.

Wird mein FSJ bei der Studienplatzvergabe berücksichtigt?
Durch die Ableistung darf niemand bei der Studienplatzvergabe benachteiligt werden. Es kann sogar von Vorteil sein. Ein FSJ kann als Wartezeit, und bei einigen Studiengängen auch als Vorpraktikum anerkannt werden.

Ich wohne in einem Nicht EU-Land. Kann ich einen Freiwilligendienst bei Ihnen ableisten? Wenn ja, wie läuft das ab? Brauche ich ein Visum? Bin ich versichert?
Grundsätzlich ist dies möglich. Jedoch ist die deutsche Sprache aufgrund unserer Dienstleistungen eine wesentliche Voraussetzung. Bitte nutze in diesem Fall unser Kontaktformular. Dann können wir dir weitere Informationen geben.