Ehrenamtliche beim Bundespräsidenten

Hamburg/Berlin, 31. August 2013

Drei Johanniter aus dem Landesverband Nord waren zum Bürgerfest auf Schloss Bellevue geladen

Beim traditionellen Bürgerfest des Bundespräsidenten im Park und im Schloss Bellevue am 30. und 31. August 2013, zu dem rund 3800 ehrenamtlich Engagierte aus dem gesamten Bundesgebiet geladen waren, waren auch zwei ehrenamtliche Johanniter aus dem Norden dabei: Martina Wolfersdorf aus dem Ortsverband Wedel und Susann Neumann aus dem Regionalverband Schleswig-Holstein Nord/West. Heike Ruch aus dem Regionalverband Hamburg war leider kurzfristig erkrankt und konnte der Einladung daher nicht folgen. Auf der festlichen Veranstaltung rund um seinen Amtssitz hat Bundespräsident Joachim Gauck die Ehrenamtlichen aus ganz Deutschland gewürdigt, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Mit einer Festansprache begrüßte Gauck seine Gäste und hob dabei die Wichtigkeit ehrenamtlichen Engagements als Standbein der Gesellschaft hervor. Anschließend informierte er sich persönlich bei den Aktiven über deren Projekte. Ein Kulturprogramm auf zwei Bühnen rundete das Bürgerfest ab. Am zweiten Veranstaltungstag konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Initiativen und Organisationen informieren. Auch die Johanniter haben an einem Stand ihre Dienste wie die häusliche Pflege und das ehrenamtliche Engagement in Seniorenpflegeeinrichtungen vorgestellt. Über den Schulsanitätsdienst informierten einige Vertreter der Johanniter-Jugend.

 

Die drei Johanniterinnen aus dem LV Nord sind von ihren jeweiligen Verbänden für den Besuch beim Bürgerfest vorgeschlagen worden. Die Quickbornerin Heike Ruch ist seit 2000 aktives Mitglied im Regionalverband Hamburg. Dort setzt sie sich neben vielen anderen Aktivitäten als Koordinatorin für die Hospizarbeit ein und hat maßgeblich das Kindertrauerprojekt "Lacrima" mitaufgebaut. Martina Wolfersdorf ist seit 1999 aktive Helferin bei den Johannitern und seit 2006 im Ortsverband Wedel engagiert. Nicht nur für die Erste-Hilfe-Ausbildung setzt sich Wolfersdorf ein: Vor allem die Gewinnung von Jugendlichen als Ehrenamtliche liegt ihr am Herzen. Zudem kümmert sie sich unermüdlich um die Belange des gesamten Ortsverbandes und steht den Helferinnen und Helfern rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung. Bereits seit 1978 ist Susann Neumann aus Preetz Mitglied der Johanniter-Unfall-Hilfe im Kreis Plön. In den Anfangsjahren ihres Engagements hatte sie sich auf den ehrenamtlichen Sanitäts- und Rettungsdienst konzentriert. Vor vier Jahren hat Neumann die Schönberger Tafel ehrenamtlich aufgebaut und leitet diese seitdem. Die Johanniter sind Träger des Tafel-Projektes, das sich an sozial schwächer gestellte Menschen in Schönberg und Umgebung wendet.

Eindrücke des Bürgerfestes 2013

Ihre Ansprechpartnerin für Presseanfragen: Maria Bönisch

Helbingstraße 47
22047 Hamburg