Besuch des Johanniter- Präsidenten im Familienzentrum Dorotheenstraße und Ortsverband Nördliches Hamburg

Hamburg, 23. Januar 2014

Arnold von Rümker (Mitte) im Gespräch mit Mitarbeiterinnen der Kita Dorotheenstraße.

Dr. Thomas Seiffert, Olaf Bien, Olga Wilhelm mit Kind, René Wilken, Anastasia Grabowski, Dr. Arnold v. Rümker, Sandra Zitzer, Wolf-Ingo Kunze, Einar von Harten (v.l.n.r)

Der Regionalverband Hamburg bekam Antrittsbesuch vom frisch ernannten Präsidenten der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Dr. Arnold von Rümker und Wolf-Ingo Kunze, ehrenamtliches Mitglied im Bundesvorstand. Ein buntes Programm haben die Johanniter im Landesverband Nord für ihre Ehrengäste vom 12.-13. Januar zusammengestellt. Darunter auch eine Station im Familienzentrum Dorotheenstraße in Winterhude sowie beim Gruppenabend der Ehrenamtlichen des Ortsverbands Nördliches Hamburg.

 

Der Besuch von v. Rümker und Kunze führte die beiden am Dienstag, 21. Januar,  in die Johanniter-Kita "Dorotheenstraße" und die dort angegliederte Johanniter-Praxis für Logopädie und Ergotherapie. Als die Delegation, begleitet vom Regionalvorstand Hamburg und Landesvorstand Nord, am Dienstagnachmittag in der Kita ankam, wurde sie von wissbegierigen Kindern erwartet. "Da sind ja die vielen Männer", begrüßte ein Dreijähriger. Die stellvertretende Kita-Leitung Anastasia Grabowski führte durch die Räumlichkeiten der verschiedenen Gruppen, gab Auskunft zur Belegung der Kita und zum praktizierten Montessori-Konzept. Der "Bewegungsraum", ein großer Raum mit Riesen-Hängenetz, fand besonders großen Anklang. Ein kurzes Gespräch mit den Erziehern und Kindern war im Frühstücksraum möglich, wo die Kleinen ihren Nachmittagssnack – Obst- und Gemüseschnitze – aßen.

Anschließend ging es im 1. Stock in der Praxis für Logopädie und Ergotherapie weiter: Die Therapeutinnen, Carolin Dulitz und Swantje Havermann, berichteten aus ihrem Berufsalltag. Nach einer weiteren halben Stunde bei Kaffee und Gebäck im Aufenthaltsraum und etlichen Informationen später, verabschiedete sich der Berliner Besuch wieder.

 

Am Mittwochabend – nach etlichen Stationen in Schleswig-Holstein – besuchte Dr. Arnold von Rümker den Helferabend in Osdorf. Hier treffen sich mittwochs die Ehrenamtlichen des OV Nördliches Hamburg zur Besprechung und Planung. Frank-Henning Bieger, Ortsbeauftragter, führte mit einem kleinen Vortrag in die Struktur des OVs und die ehrenamtlichen Schwerpunkte, den Sanitätsdienst und Katastrophenschutz, ein. Da der Abend den Helfern vor Ort gewidmet war, folgte eine entspannte Gesprächsrunde zwischen dem Präsidenten und den Hamburger Helfern. Nach einer Kennlernrunde wurde auf Augenhöhe sich über das Ehrenamt, den Sanitätsdienst und die Zukunft der Johanniter im Allgemeinen ausgetauscht. Am Ende des Abends nahmen beide Seiten neue Impulse mit nach Hause.

Impressionen des Besuchs

Ihre Ansprechpartnerin: Maria Bönisch

Helbingstraße 47
22047 Hamburg