Spende für pädagogischen Mittagstisch überreicht

Quickborn, 01. April 2014

Grit Feller, Johannes Hasselblatt, Wolf Frhr. v. Freyberg, Susanne Zink (v.l.n.r.)

Das Johanniter-Haus Wilde 13 und das Johanniter-Kinderhaus Quickelbü haben am 1. April 2014 eine Spende in Höhe von 6.000 Euro von der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Hamburg (JHG) und der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Grafschaft Rantzau erhalten. Die Spenden sind für den pädagogischen Mittagstisch in den beiden Kitas vorgesehen. Wolf Frhr. v. Freyberg, Vorsitzender der JHG Hamburg, und Johannes Hasselblatt, Vorsitzender der JHG Grafschaft Rantzau, übereichten den Kita-Leiterinnen Grit Feller und Susanne Zink den symbolischen Scheck. Anschließend informierten Grit Feller und Susanne Zink zu dem Projekt und führten durch die Räume, in denen die Kinder essen und betreut werden.

 

Die Einrichtungen Quickelbü und Wilde 13 bieten mit ihrem pädagogischen Mittagstisch derzeit ca. 50 schulpflichtigen Jungen und Mädchen montags bis freitags eine warme Mahlzeit an. Anschließend werden die Kinder bei ihren Hausaufgaben unterstützt und können verschiedene Freizeit- und Bildungsangebote in Anspruch nehmen. Finanziert wird das Angebot zu gleichen Teilen von den Eltern der zu betreuenden Kinder, dem Regionalverband Hamburg der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und der Stadt Quickborn. Die Johanniter sind auf Unterstützung angewiesen, um den Mittagstisch aufrechterhalten zu können.

 

Ihr Ansprechpartner Maria Bönisch

Helbingstraße 47
22047 Hamburg