Gemeinsam Helfen im Zeichen des achtspitzigen Kreuzes

Hamburg, 01. Dezember 2015

Der neue Kommendator des Hamburger Johanniterordens trifft Harald Halpick, Regionalvorstand der Hamburger Johanniter

(v. l.) Harald Halpick, Regionalvorstand Hamburg, und Dr. Alexander von Kuhlberg, neuer Kommendator des Hamburger Johanniterordens

Der neue Kommendator der Hamburgischen Genossenschaft des Johanniterordens, Dr. Alexander von Kuhlberg, besuchte im November erstmals Harald Halpick, den hauptamtlichem Regionalvorstand der JUH Hamburg. Das Treffen zum Kennenlernen und allgemeinen Informationsaustausch war dominiert von der aktuellen Flüchtlingssituation in der Hansestadt und der Flüchtlingshilfe des Regionalverbandes. Thema war u. a. die Frage der Zusammenarbeit von haupt- und ehrenamtlichen Helfern. Halpick wies daraufhin, wie wichtig Kontinuität sei, da das Thema auch die Stadt Hamburg länger beschäftigen werde. In der Flüchtlingshilfe gäbe es eine Chance, zusammen zu arbeiten. Entscheidend sei das achtspitzige Kreuz, „dass wir gemeinsam tragen“, waren sich Harald Halpick und Dr. Alexander von Kuhlberg einig.

Dr. Alexander von Kuhlberg ist seit Ende August 2015 amtierender Kommendator der Hamburgischen Kommende des Johanniterordens. Der 53jährige Jurist ist seit 1998 bei den Johannitern aktiv. Der Vater einer erwachsenen Tochter lebt mit Ehefrau Ulrike in Niedersachsen bei Uelzen; beruflich ist er in Hamburg tätig.
In Hamburg sind rund 250 Johanniterritter ehrenamtlich aktiv sowie 1.000 assoziierte Ehrenamtliche und 300 Hauptberufliche tätig.

Autor: Catrin zu Stolberg

Ihre Ansprechpartnerin für Medienfragen: Maria Bönisch

Helbingstraße 47
22047 Hamburg