"Geschenke des Lebens" - Fünf Jahre Hospiz am Israelitischen Krankenhaus

Hamburg, 18. Dezember 2016

Stimmungsvolle Benefiz-Matinée mit Iris Berben und Anna Depenbusch

Hospizbegleiter/innen mit Iris Berben auf der Matinée im Emporio Hamburg
Foto: Hospiz am Israelitischen Krankenhaus

Traumhafter Ausblick auf die Stadt
Foto: Hospiz am Israelitischen Krankenhaus

Freuen sich über das fünfjährige Bestehen - Julia Deimling (Leitung) und Marcus Jahn (Geschäftsführer)

Sorgte bei der Benefiz-Matinée zum fünften Geburtstag des Hospizes für richtig gute Musik - die Liedermacherin Anna Depenbusch

Anlässlich seines fünfjährigen Bestehens veranstaltete das Hospiz am Israelitischen Krankenhaus am Sonntag, dem 18. Dezember 2016 eine Benefiz-Matinée mit dem Titel "Geschenke des Lebens". Gestaltet wurde die Feierstunde von der Schauspielerin und Unterstützerin des Hospizes Iris Berben und der Liedermacherin Anna Depenbusch. Unter den ca. 360 Gästen befanden sich auch viele ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/innen der Johanniter-Hospiz-Ambulanz sowie deren Leiterin Elke Lütgenau. Denn die Johanniter-Hospiz-Ambulanz und das stationäre Hospiz am Israelitischen Krankenhaus arbeiten seit dessen Gründung eng zusammen. Die Johanniter übernehmen zum Beispiel die Ausbildung der ehrenamtlichen Hospizbegleiter/innen. Den Ehrenamtlichen galt auch der besondere Dank des Geschäftsführers Marcus Jahn. Belohnt wurden die Gäste mit einer stimmungsvollen Matinée und einem traumhaften Blick auf Hamburg aus dem 23. Stock.

Wir Johanniter gratulieren herzlich und sagen Dankeschön für die gute Zusammenarbeit der zurückliegenden fünf Jahren!