Krankenhausumzug

Hamburg, 11. Dezember 2005

Es war eine der umfangreichsten Hilfestellungen, welche die Johanniter am 10.Dezember in Hamburg- Ohlsdorf leisteten: 328 Patienten des ehemaligen "Allgemeinen Krankenhauses Barmbek" zogen an nur einem Tag aus 16 Häusern des über 50 Jahre alten Traktes um in das hochmoderne, neu erbaute Klinikum.


Unter den 117 Johannitern, die beim Umzug halfen, waren 21 Helferinnen und Helfer aus dem Kreisverband Harburg. Mitgebracht hatten sie einen Rettungswagen, zwei Krankenwagen, einen Technik-Wagen mit umfangreichen elektrischen Hilfsgeräten und ein Einsatzleitfahrzeug.

 

Drei Aufgaben kamen auf die Harburger zu: Zwei Führungskräfte leiteten den "Abschnitt Fahrzeughalteplatz" und hatten damit die Verantwortung dafür, dass insgesamt 19 Einsatzfahrzeuge für den Transport liegender Patienten sowie 10 Busse des Fahrdienstes zeitgerecht an den Abholstellen der Häuser des alten Krankenhauses eintrafen. Die Technik- Gruppe der Harburger Johanniter sorgte dafür, dass der Eingangsbereich des neuen Klinikums, dessen Türen an diesem Tage stetig für das Eintreffen der Patienten offen standen, eine kräftige

Warmluft- Zusatzheizung erhielt. Außerdem halfen die Techniker bei vielen kleineren Problemen, wie zum Beispiel dem Ausbau von Pollern, welche die Fahrt der Einsatzfahrzeuge behinderte, oder bei der Reifenpanne eines Rettungswagens, die innerhalb von zehn Minuten behoben wurde.

 

17 Sanitäter aus dem Kreisverband wirkten mit, den Umzug der Patienten zu bewerkstelligen. Dazu fuhren sie mit Krankenwagen und Bussen des Fahrdienstes nach und nach die alten Häuser an, übernahmen dort unter Aufsicht der Ärzte von den Stationsleitungen die Krankenakten, persönliche Gegenstände der einzelnen Patienten, hoben Liegende über von den Betten auf Tragen, halfen anderen beim Gehen, brachten sie über Aufzüge zu den Wagen und schließlich in die Räumlichkeiten des neuen hochmodernen Klinikums.

 

Nach zwölf Stunden war der Umzug behutsam, ohne Stress und im Sinne der weiteren guten Genesung der Patienten bewerkstelligt. Das "Klinikum Barmbek" konnte sich wieder voll in die Notfallversorgung der Hansestadt einbinden.

Pressestelle: Aleksandra Doneva

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal