Schulsanitätsdienstausbildung

Harburg, 05. Oktober 2008

Zu den Teilnehmern zählten 2 Jungen, 1 Lehrer und 14 Mädchen. Die Ausbildung fand in den Räumlichkeiten der Rudolf Steiner Schule Nordheide statt, wo nach den Herbstferien der 10. Schulsanitätsdienst (SSD) der Johanniter in Harburg -Stadt und -Land startet.

Ausgebildet wurden die Teilnehmer nach den neuesten Richtlinien der Mindestausbildung für Schulsanitäter. Dieser neue Leitfaden der Bundesjugendleitung wurde eingeführt um auch unter 16 jährigen Schülern die Möglichkeit einer qualifizierten Ausbildung und den Einsatz im SSD zu ermöglichen. Darauf aufbauend werden weitere Qualifizierungen zum Sanitätshelfer durchgeführt, dies ist allerdings mit einem Mindestalter von 16 Jahren begrenzt. Zu den Inhalten der neuen Ausbildung zählen zusätzlich zum Erste-Hilfe Kurs Bereiche wie Blutdruckmessungen, Maßnahmen bei Fieber, Bagatellverletzungen und der organisatorische Ablauf im SSD.

Aber nicht allein die Erste-Hilfe und deren Erweiterung lernt man bei den Johannitern. Wichtig ist sind den Johannitern vor allem auch das sozialen Aspekte von Jugendarbeit. Wer mehr über die Implementierung von SSDs oder allgemein über unsere Jugendarbeit erfahren möchte kann sich gern an die Johanniter in Buchholz wenden. Dort findet jeden Donnerstag in der Zeit von 17:30-19:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Rütgersstraße 3, 21244 Buchholz, die Jugendgruppe statt.

Kontakt: 04181-380868 oder jugend[at]juh-buchholz.de, www.juh-harburg.de

Pressestelle: Aleksandra Doneva

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal