Eis und Schnee halten Rettungskräfte auf

Meckelfeld, 14. Dezember 2010

Harburger Rettungswagen zur Gebietsabdeckung alarmiert

Der Winter meldete sich am Montag im Norden zurück: Auf den Straßen ging es in und um Harburg nur noch im Schneckentempo voran, das Radio meldete kilometerlange Staus und froh war, wer das Auto in der Garage lassen konnte. Im Trockenen bleiben konnten die Rettungsdienste nicht, sie wurden zu zahlreichen kleineren Unfällen gerufen. Durch die schwierigen Witterungsbedingungen blieben aber auch viele Sanitäter in den Staus stecken oder kamen nur sehr langsam ans Ziel.

 

Gegen halb sechs Uhr am Nachmittag wurden daher die Rettungswagen aus Buchholz und Meckelfeld zur Gebietsabdeckung im Landkreis alarmiert. Durch die Straßenverhältnisse konnten die Fahrzeuge der JUH nicht so schnell besetzt werden wie üblich. Doch nach 30 Minuten waren beide Rettungswagen einsatzbereit. Jedes Team versorgte einen Unfall im Landkreis. Größere Katastrophen blieben zum Glück aus. Nach gut drei Stunden konnten beide Fahrzeuge wieder einrücken.

 

Ihr Ansprechpartner Christiane Engel

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg

Am Saal 2
21217 Seevetal-Meckelfeld