Sicherer Ritt durchs weihnachtliche Buchholz

Buchholz i.d.N., 14. Dezember 2010

Die Reiterstaffel präsentierte sich auf ihrem Adventsritt durch die Stadt der Öffentlichkeit

Die Pferde der Harburger Reiterstaffel sind einiges gewöhnt. Ein Jahr Gelassenheitsübungen und hartes Training liegen hinter den Mitgliedern und ihren Tieren. Zeit, sich der Öffentlichkeit auf einem Adventsritt zu präsentieren und die Ruhe und Ausgeglichenheit der Pferde auf die Probe zu stellen. Ganz klar, dass ungemütliche Temperaturen und dauerhafter Nieselregen der Staffel nichts anhaben konnten: Am 11. Dezember, pünktlich um halb elf am Vormittag trafen zehn Pferde und ihre Besitzer auf dem Schützenplatz in Buchholz ein.

 

Sorgen hatte sich Staffelleiterin Martina Leffrang nur über die vereisten Straßen gemacht, doch die Stadt Buchholz hatte vorgesorgt und alle benötigten Flächen bereits geräumt und gestreut.

Kurz bevor es losging erschien auch das Spendenmobil von Radio Hamburg am Treffpunkt. Der Sender begleitete den Adventsritt, um für seine Aktion "Hörer helfen Kindern" Geld zu sammeln.

 

Gemeinsam setzte sich die Truppe in Bewegung: Zehn Pferde, das Spendenmobil von Radio Hamburg, zwei Fahrzeuge der Johanniter zur Absicherung sowie Fußhelfer zum Sammeln der Pferdeäpfel, machten sich auf den Weg in die Buchholzer Innenstadt. Dort staunten die vielen Weihnachtseinkäufer nicht schlecht: Pferde mit Elchgeweihen und eingeflochtenen Weihnachtskugeln in der Mähne sieht man auch hier nicht alle Tage.

 

Während Radio Hamburg Spenden sammelte, konnten die Mitglieder der Reiterstaffel interessierten Passanten Auskunft über Ihre Arbeit geben und sich der Öffentlichkeit vorstellen. "Eine gelungener Auftritt", fasst Martina Leffrang den Adventsritt zusammen. "Wir freuen uns sehr, dass auch unser neustes Staffelpferd "Brunca" seinen ersten Einsatz perfekt gemeistert hat. Da zahlt sich das Training wieder aus. Wir planen schon unseren dritten Adventsritt für das nächste Jahr."

Adventsritt der Reiterstaffel