Erste PSNV-Tagung im LV Nord

Hamburg, 12. November 2012

Am Samstag, 10. November 2012, trafen sich Leitungen des Kriseninterventionsdienstes, der Notfallseelsorge und der Einsatznachsorge aus allen Regionalverbänden im Norden zur ersten PSNV-Tagung (Psychosoziale Notfallversorgung) in dieser Konstellation im Landesverband Nord in Hamburg.

Unter den zwölf Teilnehmern waren auch Bundespfarrer Knuth Fischer und Leander Strate, Fachbereichsleiter Rettungsdienst, Notfallvorsorge und Fahrdienste des Bundesverbandes der Johanniter in Berlin, die der Tagung in beratender Funktion zur Verfügung standen. Die vertretenen Teams berichteten über die jeweilige Alarmierungsregelung, die Aus- und Fortbildungssituation, die Einbindung in regionale politische Strukturen sowie die Finanzierung und die Stärke der Teams. Allein in Mecklenburg-Vorpommern sind elf Teams vertreten. Das Treffen soll ab sofort jährlich stattfinden und dem Austausch und der Weiterentwicklung dieser Dienste dienen. Mit dieser Form der Tagung seien die PSNV-Teams im Norden bundesweit Vorreiter, betonte Knuth Fischer am Rande der Tagung.

 

Im Rahmen der Tagung ernannte Sandra Zitzer, hauptamtliches Mitglied im Landesvorstand, Michael Hinzmann-Schwan zum neuen PSNV-Beauftragten im Landesverband Nord. Hinzmann-Schwan ist Standortpfarrer im Regionalverband Schleswig-Holstein Nord/West. Er löst damit den bisherigen Beauftragten Kai Gusek, Standortpfarrer im Regionalverband Schleswig-Holstein Süd/Ost, ab.

Ihre Ansprechpartnerin für Pressefragen: Aleksandra Doneva

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal