Was bringt das neue Pflegestärkungsgesetz?

Landkreis Harburg, 26. November 2014

Die Johanniter informieren über die neuen Leistungen

Fachbereichsleiterin Claudia Minners

 

Gegenwärtig sind in Deutschland etwa 2,6 Millionen Menschen pflegebedürftig. Davon werden etwa 70 Prozent zu Hause versorgt. Im Jahr 2030 werden schätzungsweise 3,5 Millionen Menschen auf Pflege angewiesen sein. Um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, hat sich die Bundesregierung entschieden, mit einem neuen Pflegestärkungsgesetz die Leistungen für Pflegebedürftige und deren Angehörige auszuweiten. Die Verbesserungen im Pflegestärkungsgesetz, das am 1. Januar 2015 in Kraft tritt, betreffen vor allem die Leistungsbeiträge sowie die Stärkung von Betreuungs- und Unterstützungsleistungen wie beispielsweise Verhinderungs- und Tagespflege.

"Durch die neuen Regelungen gibt es eine ganze Reihe zusätzlicher Pflege- und Betreuungsleistungen, die in Anspruch genommen werden können", sagt Claudia Minners, Fachbereichsleiterin bei den Johannitern im Landkreis und Stadtteil Harburg. Welche konkreten Chancen das Gesetz mit sich bringt, erklärt die Pflege-Expertin an folgenden Terminen:

Mittwoch, 03.12.2014, 13:00-14:00 Uhr, Rütgersstr. 3, Buchholz
Mittwoch, 03.12.2014, 16:30-18:00 Uhr, Lürader Weg 2, Marmstorf
Donnerstag, 04.12.2014, 13:00-14:30 Uhr, Am Blöcken 14, Seevetal
Montag, 08.12.2014, 13:00-14:30 Uhr, Nordertorstraße 9, Winsen


Um telefonische Anmeldung unter 04181 380868 wird gebeten. Weitere Informationen zu den Pflegediensten der Johanniter im Landkreis und Stadtteil Harburg gibt es unter www.johanniter.de/harburg.