Besuchshunde Roberta und Paula beim Weihnachtsbesuch

Marmstorf, 18. Dezember 2015

Die vierbeinigen Helfer beglücken die Tagesgäste in der Tagespflege Marmstorf

alle Fotos: Anja Szych

Kurz vor Weihnachten haben die Hunde im Besuchsdienst der Harburger Johanniter den Tagesgästen der Johanniter-Tagespflege Marmstorf noch eine besondere Freude gemacht: Am Donnerstag, 17. Dezember, besuchten Roswitha Hammerich-Abdel Qader mit ihrer Hündin Paula und Harmine Dörflein mit ihrer Hündin Roberta die Einrichtung. Ihre Teamkolleginnen Anja Lobe und Anja Szych begleiteten den diesjährigen Weihnachtsbesuch als Helfer ohne Hund.

Die elf anwesenden Tagespflegegäste hatten sich in zwei Gruppen aufgeteilt: So konnten sie sich jeweils „ihrem“ Hund widmen. Die beiden Hundedamen ließen sich die Streicheleiheiten, Leckerlis und Anerkennung gern gefallen. Für Spaß bei den Tagesgästen sorgte der Spieltunnel, durch den Hündin Paula lief, um am Ende ein Leckerchen als Belohnung zu bekommen.

Hündin Roberta animierte die Tagesgäste ihrer Gruppe zu verstärkter Kommunikation. "Spontan fingen die Seniorinnen und Senioren an, traditionelle Weihnachtslieder zu singen", berichtet Harmine Dörflein. "An den Text 'Oh, Du Fröhliche…' konnten sich alle gut erinnern."

Viel zu schnell war der Besuch der vierbeinigen Helfer wieder vorbei. Doch im nächsten Jahr werden die Hunde im Besuchsdienst wieder kommen. "Unsere Besuche bedeuten den Tagesgästen sehr viel", sagt Harmine Dörflein. "Eine ältere Dame sagte mir bei der Verabschiedung, wie sehr sie sich freue, endlich wieder einen Hund streicheln zu dürfen. Zuhause hatte ihr Vater ihr verboten, einen Hund zu besitzen. Diese Kindheitserinnerung ist für sie ganz zentral, obwohl sie bestimmt schon über 80 ist. Durch unsere Besuche können wir Erinnerungen wecken und den Tagesgästen positive Erlebnisse bereiten."