Harburger Johanniter sichern den 38. Außenmühlenlauf ab

Landkreis und Stadtteil Harburg, 20. April 2017

Johanniter aus dem Ortsverband Seevetal sichern seit Jahren die Veranstaltung sanitätsdienstlich ab

Raus aus dem Klassenraum und 3,2 Kilometer laufen anstatt sechs Stunden Mathe, Deutsch und Englisch zu pauken. Am 13. April 2017 fand der 38. Harburger Außenmühlenlauf statt. Rund 3500 Schülerinnen und Schüler von 28 Schulen aus dem Bezirk Harburg hatten ihre Laufschuhe geschnürt und sich am Außenmühlenteich versammelt.

Pünktlich um 9:00 Uhr startete der erste Lauf. Gestaffelt nach Jahrgängen versuchten die Jugendlichen ihre persönliche Bestzeit zu laufen und einen Platz auf dem Siegertreppchen zu erreichen. Wie auch die vergangenen Jahre sicherten die Johanniter aus dem Ortsverband Seevetal die Veranstaltung sanitätsdienstlich ab. Hierfür waren zehn Helfer mit drei Fahrzeugen und einem Behandlungszelt vor Ort. "Wir behandeln hier größtenteils kleinere Verletzungen wie Schürfwunden, Prellungen und Stauchungen, die meist durch Stürze hervorgerufen wurden, aber auch Einsätze kurz vor dem Ziel, etwa wenn sich Schüler überanstrengen oder hyperventilieren", berichtet Einsatzleiter Thies Kahnenbley. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr musste dieses Mal kein RTW anrücken, alle Patienten konnten von dem Johanniter-Team vor Ort versorgt werden. Insgesamt leisteten die Johanniter 44 Hilfeleistungen.

Text: Lena Meier

Pressestelle Aleksandra Doneva

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal