Jährliches Rettungshundestaffeltreffen mit Training in Hamburg

Hamburg, 09. Oktober 2017

Ehrenamtliche aus Salzhausen, Hamburg, Schleswig-Flensburg, Sylt, Rügen/Stralsund und Berlin/Brandenburg tauschen sich über Rettungshundearbeit aus

Austausch und Training der Johanniter-Rettungshundestaffeln 2017

Austausch und Training der Johanniter-Rettungshundestaffeln 2017
Foto: Johanniter

Rund 30 Mitglieder aller Johanniter-Rettungshundestaffeln der Landesverbände Nord und Berlin-Brandenburg haben sich am 7. und 8. Oktober zum gemeinsamen Training und Austausch in der Nähe von Schwarzenbek getroffen. Beim jährlichen Treffen der Staffeln waren Teams aus Salzhausen, Hamburg, Schleswig-Flensburg, Sylt, Rügen/Stralsund und Berlin/Brandenburg dabei. Rettungshunde-Fachberaterin Alexandra Busemann von der Stralsunder Staffel hatte zu dem Treffen eingeladen, um die Staffelleiter über den aktuellen Sachstand der Rettungshundearbeit der Johanniter-Unfall-Hilfe zu informieren. Die Organisation vor Ort hatten die ehrenamtlichen Mitglieder der Rettungshundestaffel Nördliches Hamburg übernommen.

Trotz Dauerregen ließen sich die Hundeführer und ihre Hunde nicht vom intensiven Training abhalten. So hatten die Ehrenamtlichen Gelegenheit, Tipps von den anderen Kollegen zu bekommen. "Es war ein lehrreiches Treffen: Von dem Erfahrungsaustausch profitieren junge Hundeführer genauso wie die ,alten Hasen'", berichtet Alexandra Busemann. "Herzlichen Dank an die Rettungshundestaffel Nördliches Hamburg für die hervorragende Organisation und an alle Teilnehmer für den aktiven Austausch!"

Ihre Ansprechpartnerin für Medienfragen: Aleksandra Doneva

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal