MoGo goes Buchholz!

Hamburg/Buchholz, 12. Juni 2017

Das Motto des 34. Hamburger Motorradgottesdienstes lautete "Ankommen"

Aus ganz Deutschland sind rund 20 Mitglieder von Johanniter-Motorradstaffeln auf ihren Dienstmaschinen angereist, um am Sonntag, 11. Juni 2017 den 34. Motorradgottesdienst in Hamburg. zu unterstützen.  Rund 30.000 Biker erscheinen jährlich zu Deutschlands größtem MoGo im Norden. Nach dem traditionellen „MoGo Segen“, erteilt durch Pastor Lars Lemke, fuhren die Biker von der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis erstmals eine neue Konvoi-Strecke zum MoGo-Fest nach Buchholz in der Nordheide.
Am Ziel des Konvois gab es auf dem Möbel Kraft Parkplatz nicht nur Live-Musik und Stunts. Bei der Veranstaltung ging es hauptsächlich um die Fahrsicherheit. Dabei waren die Harburger Johanniter mit einem Infostand und Hüpfburg vor Ort und informierten über Erste-Hilfe-Maßnahmen und -Kurse. Die Erste-Hilfe-Trainerinnen Sandra Lambrich, Michaela Rist und Carmen Wiermann haben die Erste-Hilfe-Station betreut. Den Sanitätsdienst haben rund 20 Harburger Helfer aus den Ortsverbänden Buchholz, Salzhausen und Seevetal übernommen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Harburger Motorradstaffelmitglieder Dieter Steege, Georg Bröckerhoff und Eric Oehms mit dem Leistungsabzeichen in Bronze ausgezeichnet, das für mehr als 1000 ehrenamtlich geleistete Stunden verliehen wird.

Ihre Ansprechpartnerin für Presseanfragen: Aleksandra Doneva

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal